Was für ein Drama am britischen Königshof! Der kleine Prinz George (4) geht erst seit einer Woche zur Schule und schon gleich passiert ein Drama an der "Thomas Battersea School". Wie die englischen Medien jetzt berichten, wurde am Mittwoch eine Frau verhaftet – etwa weil sie George entführen wollte?

Das britische Portal Sky News berichtet, dass die 40-Jährige in Georges neuer Schule einbrechen wollte. Bereits am Dienstag soll die Frau sich Zutritt zu dem Lehrgebäude verschafft haben. Weil der kleine Thronfolger der neueste und bekannteste Schüler ist, wird vermutet, dass die Frau den Vierjährigen entführen wollte. Bestätigt wurde dies aber bislang noch nicht. Der zuständige Polizeisprecher äußert sich nur bedeckt zum Vorfall: "Wir arbeiten mit der Schule zusammen, die Prinz George besucht, um die Sicherheitsvorkehrungen nach dem Vorfall noch einmal zu überprüfen."

Der Kensington Palast wollte sich bislang zu den Vorkommnissen nicht äußern. Auch zum Schutz des kleinen Georges und seiner Mitschüler!

Kate, Queen Elizabeth II., Camilla, William, Charles, Harry und Meghan, 2019
Getty Images
Kate, Queen Elizabeth II., Camilla, William, Charles, Harry und Meghan, 2019
Die britischen Royals nach dem Commonwealth-Day-Gottesdienst in Westminster Abbey
Getty Images
Die britischen Royals nach dem Commonwealth-Day-Gottesdienst in Westminster Abbey
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Sydney, Oktober 2018
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Sydney, Oktober 2018
Glaubt ihr, dass der Einbruch tatsächlich George galt?339 Stimmen
104
Ach, Quatsch! Als ob der Einbrecher George entführen wollte!
235
Es ist schon komisch, dass kurz nach Georges Einschulung eingebrochen wird!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de