Sorge um den Opernstar! Nach einem Sturz vom Pferd verletzte sich Star-Tenor Andrea Bocelli (58) schwer am Kopf. Der "Time To Say Goodbye"-Sänger musste mit einem Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden. Er gab jedoch bald selbst Entwarnung: Trotz einer starken Gehirnerschütterung sei sein Zustand sei jedoch nicht besorgniserregend.

Wie der Unfall genau passieren konnte, ist noch unklar. Vor allem der Helikopterflug ins Krankenhaus sorgte nach dem Reit-Unglück, der sich laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA in der Nähe von Pisa ereignete, für Angst um den 58-Jährigen. Diese Sorge schien jedoch unbegründet zu sein. Noch am selben Abend schrieb der blinde Sänger aus dem Krankenhaus an seine Fans. Auf Facebook erklärte er: "Ich will euch beruhigen und euch sagen, dass es mir recht gut geht. Es war nur ein einfacher Sturz vom Pferd." Mittlerweile bestätigte ein Repräsentant, dass Andrea das Krankenhaus wieder verlassen konnte.

Trotz seiner Erblindung ist der berühmte Sänger für einen sehr aktiven Lebensstil bekannt. Neben dem Reiten wurde er bereits beim Windsurfen, Fahrrad- und Skifahren gesehen. Der Song "Time To Say Goodbye machte ihn in den 90ern weltbekannt. Er durfte sogar schon der Queen (91) ein Geburtstagsständchen singen.

Andrea Bocelli 2016 in VeronaIPA/WENN
Andrea Bocelli 2016 in Verona
Andrea Bocelli 2016 bei einem Auftritt in New YorkStephanie Keith / GettyImages
Andrea Bocelli 2016 bei einem Auftritt in New York
Elton John, Steven Tyler, Andrea Bocelli und David Foster in Rom, 2017Instagram / iamstevent
Elton John, Steven Tyler, Andrea Bocelli und David Foster in Rom, 2017
Macht ihr euch Sorgen um Andrea?108 Stimmen
16
Ja, der Unfall war bestimmt schlimm.
92
Nein, es geht ihm ja anscheinend besser.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de