Menowin Fröhlich (30) ist ein gefallenes TV-Sternchen: Nachdem er 2010 bei DSDS Zweiter geworden ist, ging es bergab. Es folgten Alkohol- und Drogen-Probleme, Anklagen wegen Körperverletzung und Kreditkartenbetruges. In der neuen RTL II-Serie "Echt Familie – Das sind wir" erzählt der Sänger jetzt seine tragische Familiengeschichte: Seine Eltern waren beide heroinabhängig und sein Vater wurde sogar häufig handgreiflich!

"Mein Vater ist ein gewalttätiger Penner. Ich weiß, dass er meine Mutter mehrfach verdonnert hat", beschreibt der 30-Jährige seine familiäre Vergangenheit. Mittlerweile habe er seit elf Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm, bei der letzten Begegnung wollte sich Menowin sogar mit ihm prügeln. Auch seine Mama hatte mit Rauschmittelsucht zu kämpfen, sie nahm neben Heroin zusätzlich Kokain. Sie mache sich heute Vorwürfe, dass sie als Eltern auch an der schlechten Verfassung ihres Sohnes schuld sein könnten.

Der Vierfach-Papa will derzeit einer Haftstrafe wegen Kokain-Einfluss am Steuer entgehen, indem er mit Hilfe einer Entzugstherapie clean wird. Er sorge sich, dass auch seine Kinder auf die schiefe Bahn geraten. Und auch ihm sei seiner Freundin Senay gegenüber schon einmal die Hand ausgerutscht: "Dafür habe ich mich gehasst, ich wusste, womit es zutun hatte und konnte trotzdem nicht aufhören." Ohne die Drogen soll sein Leben jedoch endlich eine positive Wendung bekommen.

Menowin Fröhlich, ehemaliger DSDS-KandidatSascha Steinbach / Freier Fotograf (Getty)
Menowin Fröhlich, ehemaliger DSDS-Kandidat
Menowin Fröhlich, ehemaliger "Promi Big Brother"-KandidatSascha Steinbach/Getty Images
Menowin Fröhlich, ehemaliger "Promi Big Brother"-Kandidat
Menowin Fröhlich, SängerRTL II
Menowin Fröhlich, Sänger
Glaubt ihr, dass Menowins Leben sich durch die Entzugstherapie positiv entwickeln wird?239 Stimmen
78
Ich denke schon, die Drogen scheinen die Wurzel allen Übels bei ihm zu sein!
161
Ich fürchte nicht, auch ohne Drogen wird sein Leben sicherlich nicht einfacher...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de