Ein übler Verdacht gegen Tom Cruise (55)! Bei einem tragischen Unfall am Set seines nächsten Actionfilms "American Made" waren 2015 zwei Stuntpiloten umgekommen. Die Familien der Unfallopfer reichten Klage gegen die Produktionsfirma des Films ein und erheben jetzt auch schwere Vorwürfe gegen den Hollywoodstar selbst: Sein Wunsch nach immer mehr und immer gefährlicheren Flugstunts habe erst zu dem tödlichen Unfall geführt.

Wie das Magazin The Blast berichtet, werfen die Hinterbliebenen der beiden Piloten auch Tom und dem Regisseur des Films Doug Liman (52) vor, für den Unfall am Set verantwortlich zu sein. Sie hätten häufige Wiederholungen der Stuntdrehs verlangt und den Dreharbeiten spontan neue und aufwendigere Flugstunts hinzugefügt. Dadurch seien die Dreharbeiten jeden Tag um mehrere Stunden überzogen worden. Den Klägern zufolge hätte die Produktionsfirma daraufhin verschiedene Sicherheitsbestimmungen ignoriert, um die verlorene Zeit und zusätzlichen Kosten wieder reinzuholen. Die Piloten wären deshalb nicht ausreichend auf den letztendlich fatalen Flugstunt vorbereitet worden. Tom, der selbst kein Angeklagter in diesem Prozess ist, hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Der 55-Jährige ist dafür bekannt, viele der risikoreichen Stunts in seinen Filmen selbst zu übernehmen. Dabei wird der Schauspieler auch immer wieder verletzt. Erst vor Kurzem musste der Dreh zu dem neuen Teil der Mission: Impossible-Reihe unterbrochen werden, weil er sich bei einem Stunt den Knöchel gebrochen hatte.

Schauspieler Tom Cruise bei einem Stunt für "Mission: Impossible"WENN.com
Schauspieler Tom Cruise bei einem Stunt für "Mission: Impossible"
Regisseur Doug Liman, Tom Cruise und Produzent Erwin Stoff auf einer PressekonferenzYOSHIKAZU TSUNO /Getty
Regisseur Doug Liman, Tom Cruise und Produzent Erwin Stoff auf einer Pressekonferenz
Tom Cruise bei Dreharbeiten in GeorgiaSplash News
Tom Cruise bei Dreharbeiten in Georgia
Glaubt ihr, Tom geht zu weit mit seinen Stunts?205 Stimmen
167
Ja, die sind viel zu gefährlich.
38
Nein, die gehören bei Actionfilmen halt dazu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de