Neben der Schauspielerei ist Eva Mendes (43) noch als Model und Designerin aktiv und hat sogar ihre eigene Make-up-Linie. Ihre Arbeit macht ihr Spaß – trotzdem gibt es einen Punkt, den die 43-Jährige gerne ändern würde: Sie hätte gerne mehr Zeit für ihre Töchter!

"Niemand warnt dich davor, wie schuldig man sich als arbeitende Mutter fühlt!", erzählte die Zweifach-Mama im Interview mit ENews. Egal, was sie mache, das Gefühl sei immer da. Obwohl sich die Amerikanerin mit kubanischen Wurzeln schon enorm aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, um sich mehr auf sich selbst und ihre Familie zu konzentrieren, fällt der Power-Frau der Spagat zwischen den privaten und beruflichen Verpflichtungen nicht leicht. "Ich weiß nicht, wie ich die Balance finden soll. Ich glaube, es ist ein täglicher Kampf!", beschrieb sie die Schwierigkeit, bei der es für viele Mütter keine Patentlösung zu geben scheint.

Dabei macht Eva schon große Abstriche. Wenn die Hollywood-Lady die Wahl zwischen rotem Teppich und gemeinsamer Zeit mit ihren Liebsten hat, wähle sie selbstverständlich Letzteres. Sogar die Oscar-Verleihung, bei der auch ihr Ehemann Ryan Gosling (36) nominiert war, verpasste die "Lost River"-Darstellerin und blieb bei ihren Sprösslingen zu Hause.

Eva Mendes auf der "New York Fashion Week", 2016Patricia Schlein/WENN
Eva Mendes auf der "New York Fashion Week", 2016
Eva Mendes bei einer Shop-Eröffnung in MiamiGustavo Caballero / Getty
Eva Mendes bei einer Shop-Eröffnung in Miami
Eva Mendes in einem Supermarkt in Los AngelesVALPO NNEWs/WENN
Eva Mendes in einem Supermarkt in Los Angeles
Was sagt ihr zu Evas Schuldgefühlen?183 Stimmen
160
Finde ich gut, dass sie so ehrlich ist.
23
Finde ich nicht nicht so schlimm! Ist doch klar, dass sie keine Zeit hat, bei ihren ganzen Jobs.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de