Sie ist sein ganzer Stolz! Als erfolgreicher YouTuber, Tänzer, Schauspieler und Reality-Star ist es Frankie James Grande sicherlich gewohnt, dass die Menschen zu ihm hinaufschauen und ihn bewundern. Aber auch er hat jemanden, zu dem er aufsieht, den er für seine emotionale Stärke schätzt: Seine kleine Schwester Ariana (24) ist für ihn die Größte!

Auch noch vier Monate nach dem schrecklichen Attentat bei einem Konzert seiner kleinen Sis in Manchester kommt Frankie gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Die Leistung, die seine Schwester nach der Horror-Nacht zeigt, beeindruckt ihn maßlos: "Sie ist jetzt auf Tour. Ich bin so extrem stolz auf sie und alles, was sie gerade tut!", erzählt der 34-Jährige in einem Interview mit USWeekly. Seinem Lob fügt er einen Wahlspruch hinzu: "Das ist der Grande-Weg! Sei großartig (Grande) oder geh nach Hause!" Vor wenigen Wochen zeigt er auch bei Twitter, wie stark er sich für den enormen Erfolg seiner Schwester freut, und gratulierte der vierfachen Gewinnerin der Teen Choice Awards auf seinem Account.

Ariana unterbrach nach dem Terroranschlag ihre Tour für zwei Wochen und stellte zusammen mit anderen Musikern wie Miley Cyrus (24) und Katy Perry (32) das Benefizkonzert "One Love Manchester" auf die Beine. Mit dieser Aktion sammelte sie 9 Millionen Dollar (7.500.000 Euro) für die Familien der Opfer. Dafür erntete der junge Pop-Star nicht nur die Anerkennung seines Bruders, sondern auch vieler Kollegen. Von der Stadt Manchester wurde sie zur ersten Ehrenbürgerin ernannt.

Ariana Grande und ihr Bruder Frankie James Grande  bei der Vorstellung ihres ParfümsLia Toby/WENN
Ariana Grande und ihr Bruder Frankie James Grande bei der Vorstellung ihres Parfüms
Frankie James Grande bei der New York Fashion Week 2017Robin Marchant / Getty
Frankie James Grande bei der New York Fashion Week 2017
Ariana Grande bei den American Music AwardsXavier Collin/ Splash
Ariana Grande bei den American Music Awards
Findet ihr es gut, dass Ariana nach dem Anschlag so schnell zurück auf die Bühne gekehrt ist?180 Stimmen
175
Ja! Damit setzt sich ein Zeichen gegen den Terror!
5
Nein! Auch sie sollte den Schock erstmal überwinden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de