Streng bewacht: Schauspielerin Meghan Markle (36) dreht momentan in Toronto für die Serie Suits. Spätestens seit sie aber die Vielleicht-Verlobte von Prinz Harry (33) ist, muss dafür gesorgt werden, dass der Darstellerin nichts zustößt. Ein Sicherheitsteam soll die Amerikanerin ab jetzt rund um die Uhr beschützen. Für diesen aufwändigen Service kommt allerdings nicht ihr royaler Liebster auf!

"Harry, der ein privates Einkommen besitzt, hätte den Security-Dienst bezahlen können. Derzeit tut dies allerdings ihr Arbeitgeber", hieß es dazu auf Daily Mail. Es reiche mittlerweile nicht mehr aus, dass die bekannte 36-Jährige am Filmset geschützt wird: Die Produktionsfirma NBC Universal zahle auch Sicherheitsmänner in ihrem Zuhause, für Überwachungskameras und eine Streife, die in ihrer Straße mehrmals am Tag nach dem Rechten sieht.

Auch Kate Middleton (35) wurde bereits vor der Verlobung mit ihrem Prinzen mit ähnlichen Maßnahmen bewacht. Im Gegensatz zu Meghan bezahlte zunächst die Zweifach-Mama selbst die Wachmänner. Seitdem die Herzogin von Cambridge und ihr Gatte miteinander verheiratet sind, greift William (35) dafür in seine eigene Brieftasche. Dass eine externe Firma für die Neue von Harry aufkommt, liegt eventuell daran, dass die Serie, in der sie mitspielt, viel Aufmerksamkeit durch die royale Liebelei bekommt.

Prinz Harry und Meghan Markle bei den Invictus Games 2017Euan Cherry/WENN
Prinz Harry und Meghan Markle bei den Invictus Games 2017
Kate Middleton und Prinz William auf der "Mandela"-Premiere in LondonWENN
Kate Middleton und Prinz William auf der "Mandela"-Premiere in London
Meghan Markle in beim Reebok Honor Your Days-Event 2016Darren McCollester / Getty Images
Meghan Markle in beim Reebok Honor Your Days-Event 2016
Hättet ihr gedacht, dass William und Harry den Sicherheitsdienst ihrer Liebsten zunächst nicht bezahlen?262 Stimmen
116
Klar, ohne familiäre Verbindung müssen sie das ja auch nicht unbedingt!
146
Nee, immerhin verursachen sie ja auch das Sicherheitsrisiko, dann könnten sie auch dafür aufkommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de