Diese Bluttat erschütterte die ganze Welt: Vor knapp einer Woche schoss ein Attentäter auf das Publikum des "Route 91 Harvest"-Festivals in Las Vegas. Fast 60 Musik-Fans mussten den Anschlag mit ihrem Leben bezahlen. Auf der Bühne stand genau in diesem Moment der bald dreifache Vater Jason Aldean (40) mit seiner Band. Anstatt jedoch still und allein für sich zu trauern, wagte er am Samstag sein Bühnen-Comeback und berührte die Zuschauer gleich aus zwei Gründen!

"Wir werden diese schwere Zeit gemeinsam durchstehen", begann er sein Statement auf der Bühne der US-TV-Show "Saturday Night Live". Es war sein erster Auftritt nach dem [Artikel nicht gefunden]. Weiter versuchte der 40-Jährige seinen amerikanischen Mitmenschen Mut zu machen und wandte sich an die Trauernden mit den Worten: "Wenn Amerika in Bestform ist, sind unser Geist und unsere Verbindung untereinander unzerstörbar."

Die bewegende Stimmung im Fernsehstudio erreichte allerdings erst ihren Höhepunkt, als der "They Don't Know"-Interpret einen Song des kürzlich verstorbenen Tom Petty (✝66) anstimmte und ihn den Anschlagsopfern widmete. Im hoffnungsvollen Text heißt es: "Die Welt wird mich nicht runterziehen können, ich werde die Stellung halten, ich werde nicht nachgeben".

Jason Aldean im Dezember in Las Vegas
Getty Images
Jason Aldean im Dezember in Las Vegas
Sänger Jason Aldean
Getty Images
Sänger Jason Aldean
Jason Aldean und Tully Kennedy im Dezember 2019 in Las Vegas
Getty Images
Jason Aldean und Tully Kennedy im Dezember 2019 in Las Vegas
Wie findet ihr es, dass Jason Aldean schon eine Woche nach dem Massaker auf eine Bühne zurückgekehrt ist?127 Stimmen
123
Ich finde es toll! Er ist ein Vollblut-Musiker, der auch nach so einem Vorfall einfach auf der Bühne stehen muss
4
Ich finde es zu früh! Er hätte sich vielleicht etwas mehr Zeit nehmen können, um das Geschehene zu verarbeiten


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de