Seit Tagen gibt es in Hollywood kaum ein anderes Thema als sexuelle Belästigung. Nach Produzent Harvey Weinstein (65) und dem ehemaligen "Screen Junkies"-Chef Andy Signore (38) hagelt es nun auch wieder Vorwürfe gegen Ben Affleck (45): Der Schauspieler soll nicht nur von Harveys Machenschaften gewusst, sondern auch selbst Kolleginnen unsittlich berührt haben.

Annamarie Tendler Mulaney, Hollywood-VisagistinInstagram / amtendler
Annamarie Tendler Mulaney, Hollywood-Visagistin

Dass er Hilarie Burton (35) 2003 in einer Fernsehsendung an der Brust begraptscht hat, ist mittlerweile bekannt. Nun erhebt auch Hollywood-Visagistin Annamarie Tendler auf Twitter Vorwürfe: Bei den Golden Globes im Jahr 2014 habe ihr der "Argo"-Darsteller an den Hintern gefasst und seine Finger in ihre Poritze gedrückt. Diese Geschichte hat eine besondere Brisanz: Annamarie ist die Ehefrau von John Mulaney (35), ein Drehbuchautor der Sketch-Show "Saturday Night Live" – für diese Sendung arbeitet Bens neue Freundin Lindsay Shookus (37) als Produzentin. Annamaries Aussage wird mittlerweile von Drehbuchautorin Jen Statsky (31) gestützt. Sie tweetete: "Ich war auch bei dieser Party (Anm. der Red.: bei den Golden Globes) und mehrere Freundinnen haben genau die gleiche Erfahrung gemacht."

Jen Statsky, DrehbuchautorinInstagram / jenstatsky
Jen Statsky, Drehbuchautorin

Nachdem die Sex-Vorwürfe gegen Harvey bekannt geworden waren, postete Ben jedoch auf Twitter: "Ich bin traurig und sauer, dass ein Mann, mit dem ich gearbeitet habe, seine Position ausgenutzt hat, um jahrzehntelang Frauen einzuschüchtern, sexuell zu belästigen und zu manipulieren." Er finde es "inakzeptabel" und frage sich, was er tun könne, damit anderen nicht das gleiche passiere.

Lindsay Shookus und Ben Affleck bei den US OpenRon Asadorian/Splash News
Lindsay Shookus und Ben Affleck bei den US Open


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de