Er will einfach nicht ohne sie: Für Moderator Mark Wright (30) läuft es karrieretechnisch super, denn er hat vor Kurzem seinen Traumjob ergattert. Nun darf er nämlich die Sendung "Extra" in den USA präsentieren. Da wäre nur ein Haken: Er vermisst seine britische Ehefrau Michelle Keegan (30) so schmerzlich!

Schuld an all der Sehnsucht sei der Workload der fleißigen Partner: "Meine Frau arbeitet so weit weg und wir können uns gerade nicht besuchen fahren. Sie arbeitet locker jeden Tag, genau wie ich", stellte der traurige Ehemann gegenüber The Sun fest. Während der 30-Jährige scheinbar kein Fernbeziehungs-Typ mehr wird, genießt die "Coronation Street"-Darstellerin auch mal Zeit für sich allein. Aber Marks Zeit in den USA sei nicht nur niederschmetternd: Zumindest den Moderationsjob fände er spannend und er freue sich natürlich darauf, Michelle in ein paar Monaten wiedersehen zu können.

Das verliebte Paar ist schon seit 2012 zusammen. Im Jahr 2013 folgte die Verlobung und zwei Jahre später gaben sie sich schließlich das Jawort. Michelle hatte es in der Ehe jedoch nicht immer leicht mit ihrem Gatten: Als sie 2015 in einem Interview ungeniert über ihr Sexleben sprach, gab es einen deftigen Streit inklusive böser Trennungsspekulationen. Diese sollten sich allerdings bis jetzt nicht bewahrheiten.

Mark Wright bei den BT Sport Industry Awards 2016Anthony Harvey / Getty Images
Mark Wright bei den BT Sport Industry Awards 2016
Michelle Keegan in LondonSplash News
Michelle Keegan in London
Mark Wright und Michelle Keegan bei den "BAFTA TV Awards 2016"WENN
Mark Wright und Michelle Keegan bei den "BAFTA TV Awards 2016"
Wie findet ihr es, dass Mark Wright solche Sehnsucht nach seiner Frau hat?269 Stimmen
261
Ich finde es süß! Er scheint sie sehr zu lieben, wenn es ihm so wehtut, nicht bei ihr zu sein.
8
Ich finde es ganz schön übertrieben! Die beiden sehen sich immerhin bald wieder.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de