Statt Rosenkrieg lieber eine Trennung mit Respekt und Liebe! Im März 2011 trennten sich Jennie Garth (45) und Peter Facinelli (43) nach 17 Jahren Beziehung. Sie hatten sich auseinander gelebt, wollten aber weiterhin gemeinsam für ihre drei Kinder da sein. Wie sie das geschafft haben, hat der "Twilight"-Darsteller nun in einem Interview verraten.

Peters Rezept für eine funktionierende gemeinsame Elternschaft basiert auf Respekt und Liebe. "Beziehungen können sich ändern, und nur weil wir nicht mehr zusammen leben, heißt es nicht, dass wir uns nicht mehr lieben", erklärte der 43-Jährige dem LaPalme Magazine. Der Schauspieler gab aber auch zu, dass man nach einem Beziehungsende erst einmal einen Heilungsprozess durchlaufen müsse. Für alle Eltern, die sich gerade in einer Trennung befinden, hat der dreifache Vater einen Rat: Für Kinder sei es wichtig mitzubekommen, dass ihre Eltern glücklich sind. "Solange sie wissen, dass du zufrieden bist, sind sie es auch", stellte der "Supergirl"-Darsteller fest.

Bereits kurz nach der Trennung äußerte sich Peter sehr liebevoll über seine Ex-Frau und ihren Umgang mit dem Ehe-Aus. "Jen und ich machen uns wirklich gut. Sie wird immer mein Leben sein. Ich liebe sie, aber wir werden jetzt eine andere Form der Beziehung haben“, verriet der Schauspieler in der amerikanischen Show Live! With Kelly.

Jennie Garth und Peter Facinelli mit ihren Kindern im Disneyland Park 2011Getty Images / Pressemitteilung
Jennie Garth und Peter Facinelli mit ihren Kindern im Disneyland Park 2011
Jennie Garth bei der Premiere von "Project Mc2" 2017Getty Images / Rachel Murray
Jennie Garth bei der Premiere von "Project Mc2" 2017
Jennie Garth und Peter Facinelli bei den "Costume Designers Guild Awards" 2009Getty Images / Jason Merritt
Jennie Garth und Peter Facinelli bei den "Costume Designers Guild Awards" 2009
Glaubt ihr auch, dass Respekt und Liebe nach einer Trennung wichtig sind?939 Stimmen
918
Auf jeden Fall. Gerade zum Wohl der Kinder sollte man sich so verhalten.
21
Nein, es gibt noch andere Aspekte, die viel wichtiger sind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de