Eine kraftvolle Abfuhr! Anna Wintour (67) ist nicht nur die mächtigste Frau der Modewelt, als Chefin der Vogue und Vorsitzende der Met Gala hat sie auch die Kontrolle über die Gästeliste zu dem bedeutenden Event. Ausgerechnet für den mächtigsten Mann der Welt hält sie keinen Platz frei. Donald Trump darf nicht zur Spendenveranstaltung kommen!

"Donald Trump", war ihre spontane Antwort auf die Frage, wen sie nicht mehr zu der Gala des Metropolitan Museum of Art einladen würde. In der Late Late Show spielte sie mit ihrem Gastgeber James Corden (39) das Spiel "Wahrheit oder Pflicht" und musste zwischen dieser Auskunft oder einem Bissen eingelegter Schweinefüße wählen. Die Entscheidung fiel ihr leicht! Ihre gradlinige Reaktion sorgte für tosenden Applaus. Für Trump (71) ist diese Ausladung wohl doppelt schlimm! Für ihn hat das Glamourevent nicht nur gesellschaftlichen Wert, sondern auch einen persönlichen. Laut Telegraph ist der Präsident seit 37 Jahren ein ständiger Gast der Feierlichkeiten und hatte dort sogar vor 13 Jahren um die Hand seiner Frau Melania (47) angehalten.

30.000 Dollar soll ein Ticket für die jährliche Spendenveranstaltung kosten und jeder einzelne Verkauf muss von der Schirmherrin selbst genehmigt werden – auch, wenn es sich um Begleitpersonen handelt. Damit soll die Exklusivität der Met Gala aufrechterhalten werden.

Anna Wintour in ParisWENN
Anna Wintour in Paris
Melania und Donald TrumpAndrew H. Walker / Getty
Melania und Donald Trump
Anna Wintour auf einer Gala in New YorkDimitrios Kambouris / Getty
Anna Wintour auf einer Gala in New York
Was sagt ihr dazu, dass Anna Donald Trump nicht zu der Gala eingeladen hat?3612 Stimmen
284
Das finde ich nicht okay, immerhin ist er der Präsident!
3328
Das finde ich gut! Sie sollte ihn nicht nur einladen müssen, weil er der Präsident ist!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de