Vor rund einem Jahr erschütterte eine Nachricht zahlreiche Fans des Musikers Zayn Malik (24): Der Sänger leidet an schweren Angst- und Panikattacken! Bis zu seinem öffentlichen Geständnis schien niemand etwas von Zayns Problem geahnt zu haben. Jetzt offenbart One Direction-Star Niall Horan: Die Band wusste Bescheid!

Wie der Blondschopf in einem Radiointerview mit 973FM berichtet, hielten die fünf Herzensbrecher im Kampf gegen Zayns Angststörung immer zusammen. "Er mochte es, wenn wir neben ihm auf der Bühne standen", erzählt der 24-Jährige. "Das nahm ihm den Druck." Die Beschwerden des dunkelhaarigen Ex-Leadsängers hätten nämlich einen ganz konkreten Grund: Der Freund von Gigi Hadid (22) mag es nicht, im Mittelpunkt zu stehen. "Wenn du nicht damit zurechtkommst, dass sich alles um dich dreht, ist es einfacher auf die Bühne zu gehen, wenn du Leute um dich herum hast", so Niall.

Das erklärt, warum der "Pillowtalk"-Sänger trotz seiner erfolgreicher Solokarriere kaum live performt. Auch Niall gibt zu, dass er ab und zu mit Panikattacken zu kämpfen habe. Allerdings helfe dem Iren eine bestimmte Atemtechnik dabei, seine Angst zu bändigen.

Zayn Malik im Januar 2018 in New York
Getty Images
Zayn Malik im Januar 2018 in New York
Die Band One Direction
Getty Images
Die Band One Direction
Zayn Malik und Gigi Hadid im Sommer 2017
Getty Images
Zayn Malik und Gigi Hadid im Sommer 2017
Hättet ihr gedacht, dass auch Niall ab und zu Angstattacken hat?912 Stimmen
602
Ja. Das ist bestimmt der Druck.
310
Nein, wie traurig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de