Puh, da kann aber jemand ziemlich giftig werden. Eigentlich ist Barbara Schöneberger (43) in Deutschland als allzeit gut gelaunte Strahlefrau bekannt, die gerne mal für den einen oder anderen Lacher sorgt. Ihren jüngsten Seitenhieb hätte sie sich wohl lieber verkniffen, denn: Der Slogan, mit dem auf der neuesten Ausgabe ihres Magazins "Barbara" geworben wird, könnte einer Promi-Dame besonders übel aufstoßen.

Barbara Schöneberger bei der Feier zur 1.000 "Tatort"-FolgeGetty Images / Christian Augustin
Barbara Schöneberger bei der Feier zur 1.000 "Tatort"-Folge

"Ohne Magermodels und Heidi Klum" – diese provokanten Worte ranken in einem auffällig gelben Kreis und wie ein Werbeversprechen aufbereitet auf der Titelseite der neuen Barbara-Schöneberger-Zeitschrift. Eine Attacke gegen die schöne Laufstegschönheit! Immer wieder war Modelmama Heidi (44) in der Vergangenheit wegen ihrer Show Germany's next Topmodel und dem darin vermittelten Körperbild in die Kritik geraten. Vor allem Barbara zog in den letzten Jahren bereits des Öfteren gegen die 44-Jährige vom Leder, kritisierte ihre Erziehungsmethoden und ihre Prinzipien. Jetzt legt sie eine Schippe drauf.

Heidi Klum bei der New York Fashion WeekANGELA WEISS/AFP/Getty Images
Heidi Klum bei der New York Fashion Week

Ihren erneuten Angriff spielt sie im Gespräch mit dem Magazin Closer runter: "Der Button ist immer drauf und da gibt es nun mal besondere kleine Witze. Wie das rüberkommt, darüber können Sie sich ihre eigene Meinung bilden." Trotz des zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftigen "Witzes" sei Heidi übrigens im Magazin zu sehen.

Moderatorin Barbara SchönebergerPatrick Hoffmann/WENN.com
Moderatorin Barbara Schöneberger
Was sagt ihr zu Barbaras Seitenhieb gegen Heidi?1445 Stimmen
349
Völlig daneben, das gehört sich nicht
1096
War doch nur Spaß, sollte man nicht so eng sehen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de