Was für eine rührende Geste! Seit zwei Jahren flimmert der Club der roten Bänder inzwischen über die deutschen TV-Bildschirme und bewegt mit einer emotionalen Krankenhausgeschichte die Zuschauer. Was viele nicht wissen: Die Erfolgsserie beruht auf den Erlebnissen von Albert Espinosa – und der hat ein besonderes Verhältnis zum Serien-Cast: Der Spanier schrieb dem Club sogar einen Abschiedsbrief!

Das nennt sich mal eine echte Fernsehfamilie: Wie Emma-Darstellerin Luise Befort (21) jetzt im exklusiven Interview mit Promiflash erzählte, haben die Schauspieler einen tollen Draht zu dem 44-jährigen Autor. "Wir haben immer wieder Kontakt zu ihm und er hat uns einen ganz tollen Abschiedsbrief zur dritten Staffel geschrieben. Den haben wir am letzten Drehtag vorgelesen bekommen, das war sehr rührend und emotional!", berichtete Luise mit Tränen in den Augen. Die Club-Besetzung hoffe zudem, den Inspirationsgeber der Serie bald wieder zu sehen.

Espinosa war im Alter von 14 Jahren an Krebs erkrankt und hatte daraufhin eine lange Zeit im Krankenhaus verbracht. Die Erkrankung hatte den gelernten Ingenieur ein Bein gekostet – und dazu bewegt, die Geschichte des Hospital-Clubs zu verfassen. Die von Tim Oliver Schultz (29) verkörperte Rolle des Leo ist Espinosas Person nachempfunden.

"Club der roten Bänder"-Star Luise BefortAndreas Rentz/Getty Images
"Club der roten Bänder"-Star Luise Befort
Albert Espinosa, Schöpfer des "Club der roten Bänder"Robert Marquardt/ Getty Images
Albert Espinosa, Schöpfer des "Club der roten Bänder"
Die "Club der roten Bänder"-Darsteller beim Fotoshooting für die 2. StaffelGetty Images
Die "Club der roten Bänder"-Darsteller beim Fotoshooting für die 2. Staffel
Hättet ihr gedacht, dass der Cast so ein enges Verhältnis zum Schöpfer der Geschichte hat?743 Stimmen
664
Auf jeden Fall! Schließlich ist die Story sehr persönlich und emotional.
79
Nee, das überrascht mich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de