Das Streaming-Portal Netflix veranstaltet jedes Jahr seine bekannte Aftershow-Party nach den Golden Globe Awards. Zusammen mit "The Weinstein Company" – also Harvey Weinsteins (65) Filmproduktionsgesellschaft – organisierte der Streaming-Gigant in den vergangenen drei Jahren die große Sause nach der Preisverleihung. Doch jetzt soll damit Schluss sein: Netflix verbannte kürzlich die Weinstein-Produktion von ihrer eigenen Party!

Nach den unzähligen Missbrauch-Vorwürfen gegen den Film-Mogul entschied jetzt auch Netflix, die Geschäftsbeziehung mit Harveys Firma zu unterbinden – und das obwohl "The Weinstein Company" Mitgründerin des Streaming-Services ist! Harvey hatte unter anderem Shows und Filme wie "Marco Polo" und "The Green Legend" für das Unternehmen produziert.

Seit Harvey Weinstein von Dutzenden Schauspielerinnen und Set-Mitarbeiterinnen der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde, kommt eine Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Weinsteins für Netflix nicht mehr infrage. Die kommende Golden-Globe-Party im Januar 2018 wird demnach ohne den 65-Jährigen stattfinden. Laut einem Insider soll die Feier nächstes Jahr im Luxus-Hotel Waldorf Astoria in New York stattfinden.

Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum
Matthias Nareyek/Getty Images
Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum
Robert und Harvey Weinstein bei einem Event in New York
Mark Von Holden / Getty Images
Robert und Harvey Weinstein bei einem Event in New York
Jennifer Lawrence und Harvey Weinstein bei den GLAAD Media Awards
Jason Merritt / Getty
Jennifer Lawrence und Harvey Weinstein bei den GLAAD Media Awards
Was haltet ihr vom Weinstein-Rauswurf?689 Stimmen
632
Gut so! Harvey Weinstein sollte für seine Taten aus ganz Hollywood verbannt werden.
57
Als Geste könnte er mal freiwillig irgendwo austreten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de