Das Streaming-Portal Netflix veranstaltet jedes Jahr seine bekannte Aftershow-Party nach den Golden Globe Awards. Zusammen mit "The Weinstein Company" – also Harvey Weinsteins (65) Filmproduktionsgesellschaft – organisierte der Streaming-Gigant in den vergangenen drei Jahren die große Sause nach der Preisverleihung. Doch jetzt soll damit Schluss sein: Netflix verbannte kürzlich die Weinstein-Produktion von ihrer eigenen Party!

Nach den unzähligen Missbrauch-Vorwürfen gegen den Film-Mogul entschied jetzt auch Netflix, die Geschäftsbeziehung mit Harveys Firma zu unterbinden – und das obwohl "The Weinstein Company" Mitgründerin des Streaming-Services ist! Harvey hatte unter anderem Shows und Filme wie "Marco Polo" und "The Green Legend" für das Unternehmen produziert.

Seit Harvey Weinstein von Dutzenden Schauspielerinnen und Set-Mitarbeiterinnen der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde, kommt eine Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Weinsteins für Netflix nicht mehr infrage. Die kommende Golden-Globe-Party im Januar 2018 wird demnach ohne den 65-Jährigen stattfinden. Laut einem Insider soll die Feier nächstes Jahr im Luxus-Hotel Waldorf Astoria in New York stattfinden.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Harvey Weinstein und sein Anwalt
Getty Images
Harvey Weinstein und sein Anwalt
Josh Hutcherson, Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Donald Sutherland
Getty Images
Josh Hutcherson, Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Donald Sutherland
Was haltet ihr vom Weinstein-Rauswurf?689 Stimmen
632
Gut so! Harvey Weinstein sollte für seine Taten aus ganz Hollywood verbannt werden.
57
Als Geste könnte er mal freiwillig irgendwo austreten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de