Das Wohl ihrer Kinder ist ihr am wichtigsten! Am Abend dreht sich bei 6 Mütter alles rund um Verona Pooth (49), Ehemann Franjo (48) und deren Jungs San Diego (14) und Rocco (6). Die Dokusoap zeigt den Zuschauern sehr private Momente des Familienlebens, doch schon vorab ließ die Werbeikone in ihre Gefühlswelt blicken. Vor lauter Angst hatte sie ihren jüngsten Spross in der Vergangenheit mal angeleint!

Die Moderatorin erklärte die Situation im Bild-Interview: "Als Rocco klein war und neben mir Mittagsschlaf machte, haben wir ihm, wenn Pool oder Meer in direkter Nähe waren, das Halsband eines Baby-Chihuahuas ums Fußgelenk gebunden." Das andere Ende wurde an Veronas Fußgelenk gewickelt, damit sie es mitbekam, wenn ihr Schatz schlafwandeln sollte und dadurch ins Wasser fiele. Die ungewöhnliche Schutzmaßnahme habe dem heute Sechsjährigen gut gefallen. "Ich sagte ihm, das sei seine Nabelschnur zu Mama."

Der Einsatz der Leine hat einen traurigen Hintergrund: 2001 kam der vierjährige Sohn Daniel der Schauspielerin Ursula Karven (53) ums Leben. Auf der Geburtstagfeier von Brandon (21), dem Sohn von US-Rocker Tommy Lee (55) und Pamela Anderson (50), ertrank er im Swimmingpool der Gastgeber. Zu diesem Zeitpunkt war Verona zum ersten Mal schwanger, hörte von der tragischen Geschichte und hatte dann große Angst um ihre eigenen Kinder, wenn Wasser in der Nähe war.

Verona und Franjo Pooth
Oliver Hardt / Freier Fotograf
Verona und Franjo Pooth
Verona Pooth bei der Verleihung der Goldenen Kamera
Oliver Hardt / Freier Fotograf
Verona Pooth bei der Verleihung der Goldenen Kamera
Ursula Karven 2018
Getty Images
Ursula Karven 2018
Wie findet ihr Veronas Maßnahme mit der Leine?1921 Stimmen
412
Übertrieben! Wer macht denn so etwas?!
1509
Ich kann sie total gut verstehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de