Er ist eine der letzten noch lebenden Musiklegenden! Paul McCartney (75) wurde als Bassist der Beatles weltberühmt. Zwar trennte sich die weltberühmte Band Anfang der 70er-Jahre, doch auch solo legte McCartney eine beeindruckende Karriere hin. Für sein musikalisches Lebenswerk wurde er 1997 sogar von der Queen zum Ritter geschlagen. Trotz seiner Erfolge hat der Weltstar aber oft schlaflose Nächte: Seit Beginn seiner Karriere träumt er davon, auf der Bühne zu versagen!

Paul McCartney, SängerDuvet/WENN.com
Paul McCartney, Sänger

Seit 50 Jahren wacht das Musik-Urgestein nachts schweißgebadet auf. Schuld daran ist ein hartnäckiger Albtraum, wie der 75-Jährige im Interview mit dem britischen Newsportal Mirror verriet: "Du stehst in einem Stadium und spielst mit den Beatles oder mit der Band und die Leute gehen einfach!" Zurück bliebe dann nicht nur die Ungewissheit, was sie falsch gemacht hätten – es komme sogar noch schlimmer: "Wir versuchen die großen Hits rauszuholen, aber sie gehen trotzdem noch", beschrieb der Musiker seine Angst im Schlaf.

Paul McCartney und Bruce SpringsteenWENN
Paul McCartney und Bruce Springsteen

Dabei ist noch keiner seiner Gigs wirklich schiefgegangen. Im Gegenteil: Die Menge liebt ihn bis heute! Noch vor ein paar Jahren gab das Ex-Beatles-Mitglied auf seinem Konzert sogar Starthilfe für einen Heiratsantrag. Aktuell tourt der Musiker durch Australien und Neuseeland und lässt alte Beatles-Hits wieder aufleben. Vielleicht kann er in Down Under ja auch endlich seinen Albtraum begraben.

Paul McCartney, Ex-Beatles-MitgliedGustavo Caballero / Getty Images
Paul McCartney, Ex-Beatles-Mitglied
Glaubt ihr, dass Albträume immer etwas mit realen Ängsten und Sorgen zu tun haben?266 Stimmen
214
Na klar, im Traum verarbeiten wir unsere Erfahrungen und Erlebnisse!
52
Nein, Träume müssen nicht immer eine tiefenpsychologische Bedeutung haben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de