Was für eine schöne Botschaft! Erst Anfang September musste Carmen Geiss (52) einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Ein guter Freund der Blondine war bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Carmen widmete dem Verstorbenen daraufhin einen emotionalen Post im Netz – und erklärt jetzt warum: Sie wollte nicht, dass ihr Freund vergessen wird!

Carmen GeissInstagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss

Wie der Reality-TV-Star jetzt im Interview mit Bunte berichtet, habe ihr das Andenken an den Toten besonders am Herzen gelegen. "Es war eine spontane Reaktion von mir, da ich nicht wollte, dass dieser liebe Mensch jemals in Vergessenheit gerät und wie wir wissen, vergisst das Netz nie!", erzählte die sonst so fröhliche 52-Jährige ganz ergriffen. Carmen hatte vor etwa drei Monaten ein rührendes Statement zu einem Foto veröffentlicht und damit für einen Ansturm von Bekundungen der Anteilnahme gesorgt.

Carmen Geiss in KölnJakob Kaliszewski/WENN.com
Carmen Geiss in Köln

Der Bekannte der Geissens war im Herbst mit dem Auto unterwegs gewesen, als vor ihm ein Kleintransporter überraschend gebremst hatte. Daraufhin war Carmens Freund mit voller Wucht auf das stehende Fahrzeug gefahren und noch an der Unfallstelle verstorben.

Carmen Geiss, Reality-TV-StarMathis Wienand/Getty Images for Intouch
Carmen Geiss, Reality-TV-Star
Wie findet ihr es, dass Carmen so offen über den Tod ihres Freundes spricht?301 Stimmen
250
Total rührend. Das kostet sehr viel Überwindung!
51
Es geht so. Mache Themen sollte man nicht wieder hervorholen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de