Dylan Farrow gibt nicht auf: Auch lange Zeit, nachdem ihr Adoptiv-Vater Woody Allen (82) sie missbraucht haben soll, kämpft sie für Aufmerksamkeit. Schon vor Jahren machte sie ihre Anschuldigungen öffentlich – im Gegensatz zu Harvey Weinstein (65) oder Kevin Spacey (58) hat Woody bislang jedoch kaum persönliche Konsequenzen erlebt. Das stößt Dylan sauer auf: Jetzt nimmt die Schauspielerin Hollywoodstars wie Kate Winslet (42) ins Gebet, die mit dem Regisseur an dessen neuem Film gearbeitet haben.

Die 32-Jährige setzte zum Release seines neuen Werks "Wonder Wheel" auf Twitter mehrere Postings ab. Darin beschuldigt sie unter anderem Titanic-Star Kate, Justin Timberlake (36) und Jim Belushi, die in dem Streifen mitspielen, die Wahrheit über ihren Adoptiv-Vater zu ignorieren. "Sie werden ihn bewerben und anpreisen. Ab heute wird jede Werbung, jede Rezension, jede Erwähnung dieses Mannes, der meine Kindheit zerstört hat, wieder etwas Schlimmes in mir auslösen", schrieb Dylan. Seit Jahren leide die Amerikanerin, die inzwischen selbst Mutter einer kleinen Tochter ist, unter diesem Gefühl. Im Zuge der #MeToo-Bewegung wolle sie nun einen neuen Versuch starten, Woody zu Fall zu bringen und "Kunst unter Moral zu stellen".

Die Tochter von Schauspielerin Mia Farrow (72) twittert weiter: "Es gibt viele Menschen wie mich, die immer weiter zum Opfer gemacht werden, wenn ihnen nicht geglaubt wird oder sie ignoriert werden, einfach weil die Wahrheit zu lästig zu akzeptieren und zu schwierig zu behandeln ist." Im Laufe der Zeit hat Dylan auch schon andere weibliche Filmstars wie Scarlett Johansson (33) gerügt, mit Woody zusammenzuarbeiten.

Juno Temple, Justin Timberlake und Kate Winslet mit Woody AllenThe Macfarlanes / Splash News
Juno Temple, Justin Timberlake und Kate Winslet mit Woody Allen
Dylan Farrow in New YorkMayer RCF / Splash News
Dylan Farrow in New York
Kate Winslet, Woody Allen und Justin Timberlake am FilmsetThe Macfarlanes / Splash News
Kate Winslet, Woody Allen und Justin Timberlake am Filmset
Glaubt ihr, Dylans Posts werden ein neues Licht auf ihr Verhältnis zu Woody Allen werfen?1750 Stimmen
609
Ja, gerade im Zug der #MeToo-Bewegung wird sich da jetzt sicher etwas tun
1141
Nein, die Stars halten einfach zu sehr zu Woody Allen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de