Er dachte die ganze Zeit nur an seinen geliebten Sohn! Im Oktober 2016 begann eine harte Zeit für Pietro Lombardi (25). Er erfuhr, dass seine Ehefrau Sarah (25) ihn mit ihrer Jugendliebe Michal betrogen hatte – die beiden trennten sich. Obwohl diese Erkenntnis ihn unglaublich geschmerzt haben muss, zerbrach er sich damals in erster Linie über etwas anderes den Kopf: Würde er seinen Sohn verlieren?

"Das war mein erster Gedanke", gestand der DSDS-Sieger von 2011 im Interview mit Bild. "Ich habe bei der Geburt für ihn gekämpft, mit ihm gelitten und jetzt siehst du dein Kind nur einmal alle zwei Wochen? Das konnte ich mir nicht vorstellen." Mit so einer Lösung habe Pietro sich damals partout nicht abfinden wollen – zu sehr hätte er seinen geliebten Alessio (2) vermisst.

Glücklicherweise war auch dessen Mama Sarah an einer fairen Lösung für beide Elternteile interessiert. So sei man sich schnell einig geworden: "Ihr war es wichtig, dass er eine gute Bindung zu mir hat. Wir haben auch gemeinsames Sorgerecht." Seit der leidenschaftliche Sänger seine eigene Wohnung hat, übernachte sein Sohnemann sogar mehrere Nächte pro Woche bei ihm – damit gehören Verlustängste glücklicherweise wohl endgültig der Vergangenheit an.

Alessio und Pietro LombardiSarah & Pietro - Die ganze Wahrheit, RTL II
Alessio und Pietro Lombardi
Die Sänger Sarah und Pietro mit Sohn AlessioFacebook / Sarah Lombardi
Die Sänger Sarah und Pietro mit Sohn Alessio
Pietro Lombardi und sein Sohn AlessioFacebook / PietroLombardiOfficial
Pietro Lombardi und sein Sohn Alessio
Pietro hatte während der Trennung Angst, seinen Sohn zu verlieren – könnt ihr das nachvollziehen?1569 Stimmen
1479
Ja, natürlich. Solche Gedanken hätte doch jeder Papa gehabt.
90
Er hat sich total umsonst gesorgt. Das hätte ich Sarah niemals zugetraut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de