Kehrt jetzt endlich Ruhe bei Nas (44) und Kelis (38) ein? Seitdem die Sängerin 2009 noch während ihrer Schwangerschaft die Scheidung von dem Rapper eingereicht hatte, geraten die zwei Musiker immer wieder in neue Streitigkeiten. In den vergangenen Wochen kämpften sie vor Gericht um eine Neuregelung des Sorgerechts für ihren gemeinsamen Sohn Knight. Nachdem Nas seiner Ex vorgeworfen hatte, ihm zu wenig Zeit mit dem Kleinen einzuräumen, fiel nun endlich die erste Entscheidung.

Laut der Gerichtsdokumente, die TMZ vorliegen, darf Nas seinen achtjährigen Spross an genau festgelegten Terminen zu sich nehmen: Vier volle Wochenenden im Januar, Februar und März stehen dem Musiker zu. Dabei dürfe er seinen Sohn direkt nach der Schule an den jeweiligen Freitagen abholen, und bis Sonntag- oder Montagabend behalten. Außerdem sollen beide Elternteile darauf achten, Knight nicht zu häufig auf ihren Social-Media-Kanälen zu zeigen. Ob Nas mit dem Ausgang des Verfahrens wirklich zufrieden ist?

Immerhin hatte der 44-Jährige sich kurz vor der Entscheidung noch beschwert, dass es seine Ex ihm unnötig schwer mache, Zeit mit Knight zu verbringen. Seinen Ärger brachte der "Nas is like"-Interpret, der seit Kurzem von Rap-Kollegin Nicki Minaj (35) getrennt ist, auch vor den Richtern zum Ausdruck: Er gab zu Protokoll, Kelis sei ihm gegenüber feindselig eingestellt und komme ihm nicht entgegen. Er habe dagegen monatelang versucht, eine einvernehmliche Lösung für das gemeinsame Sorgerecht zu finden.

Kelis und ihr Sohn KnightMichael Wright/WENN.com
Kelis und ihr Sohn Knight
NasWENN
Nas
Ist der Streit zwischen Kelis und Nas jetzt endlich Geschichte?251 Stimmen
82
Bestimmt! Hoffentlich kehrt da endlich mal Ruhe ein.
169
Im Leben nicht! Die beiden werden sich bald wieder vor Gericht treffen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de