Das nächste Tabutheme bei GZSZ findet seinen Höhepunkt: Seit Wochen müssen die Zuschauer der Soap miterleben, wie der Anwalt Martin Ahrens (Oliver Franck, 42) seine Ehefrau Nina (Maria Wedig, 33) schlägt. Die Geschäftsfrau zog aber vor Kurzem die Reißleine und trennte sich von ihrem gewalttätigen Ehemann. Dem riss aber erneut der Geduldsfaden: Martin rutschte die Hand bei seinem eigenen Sohn Luis (Maximilian Braun, 21) aus! Aber wie kam das sensible Thema eigentlich bei den Schauspielern an?

Das Gewalt-Skript ging so: Für Nina und ihren Sohn sollte nach der Trennung von Martin alles besser werden – aber der will das Beziehungsende bisher nicht akzeptieren! Nachdem sich auch noch sein langjähriger Freund Jo Gerner (Wolfgang Bahro, 57) wegen seiner Gewalteskapaden von ihm abwandte, rastete Martin aus. Bei einem erneuten Streit mit Nina passierte dann das Unglück. "Luis will sie natürlich verteidigen, geht dazwischen und kriegt den Schlag von Martin ab", erklärte Luis-Darsteller Maximilian im RTL-Interview.

Der Hieb hatte es in sich, wie der Serien-Star schilderte: "Luis hat eine aufgeplatzte Lippe und es war auch sehr interessant: Dieses Kunstblut hat wirklich nach Blut geschmeckt."

Luis Ahrens (Maximilian Braun) bei GZSZMG RTL D / Rolf Baumgartner
Luis Ahrens (Maximilian Braun) bei GZSZ
Oliver Franck, Maximilian Braun und Maria Wedig bei GZSZMG RTL D / Rolf Baumgartner
Oliver Franck, Maximilian Braun und Maria Wedig bei GZSZ
Maximilian Braun und Maria Wedig bei GZSZMG RTL D / Rolf Baumgartner
Maximilian Braun und Maria Wedig bei GZSZ
Findet ihr es gut, dass GZSZ sich häufig Tabuthemen annimmt?1428 Stimmen
1395
Ja, solche Themen gehören nicht totgeschwiegen
33
Nein, mir ist das zu harter Tobak am Vorabend


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de