War sie doch gar nicht bei der Geburt von Kim Kardashians (37) drittem Kind dabei? Kylie Jenner (20) hält sich seit Monaten in ihrem Haus in Calabasas, einem Nobelvorort von Los Angeles, versteckt. Angeblich wolle sie nicht, dass Paparazziaufnahmen von ihr mit Babybauch auftauchen. Nachdem ihre große Schwester nun die Geburt ihres dritten Nachwuchses verkündete, hieß es sofort, Kylie sei vor Ort gewesen. Enge Vertraute behaupten nun etwas ganz anderes.

"Kylie plant aktuell nicht, das Baby zu sehen", erklärte ein Freund der Familie jetzt gegenüber Radar Online. Ihre Angst, in der Öffentlichkeit erkannt zu werden, sei einfach zu groß. Das Reality-TV-Sternchen habe während der Schwangerschaft schon so viel zugenommen, dass es Panik vor den Reaktionen auf sein Gewicht habe. "Sie ist es wirklich leid, die ganze Zeit drinnen bleiben zu müssen", hieß es weiter. Dennoch sei ein Besuch bei Schwester Kim und ihren drei Kindern ein Tabu für die jüngste Jenner.

Doch auch Besuch empfängt die Kosmetikunternehmerin kaum. Gäste müssen mehrere Sicherheitscheckpoints passieren, ihre Handys abgeben und eine Verschwiegenheitserklärung über zehn Millionen Dollar unterschreiben. Bisher soll Kylie ihrer Schwester nur Blumen geschickt haben. Tut es euch leid, dass Kylie anscheinend solche Komplexe in ihrer Schwangerschaft hat? Stimmt ab!

Khloe, Kourtney, und Kim Kardashian, mit Kris und Kylie Jenner beim einem Cosmopolitan Event 2015: Frederick M. Brown
Khloe, Kourtney, und Kim Kardashian, mit Kris und Kylie Jenner beim einem Cosmopolitan Event 2015
Kylie Jenner bei der Sugar Factory American Brasserie Fashion Show 2017Getty Images / Ethan Miller
Kylie Jenner bei der Sugar Factory American Brasserie Fashion Show 2017
Kim KardashianSplash News
Kim Kardashian
Tut euch Kylie leid?5027 Stimmen
1594
Ja, das muss schrecklich für sie sein!
3433
Naja, ich finde, sie sollte sich Hilfe suchen, diese Ängste zu überwinden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de