Hätte dieser Casting-Fail lieber nicht gesendet werden sollen? Neben den üblichen schrägen DSDS-Performances und großen Talenten sorgte ein Auftritt am Samstag für Furore im Netz. Eine Kandidatin schmetterte den Cranberries-Hit "Zombie" mehr schlecht als recht und lieferte dazu eine kuriose Performance – eine Szene, die nur wenige Tage nach dem Tod der Band-Frontfrau Dolores O'Riordan (✝46) gezeigt wurde!

Fußpflegerin Katrin Wundrach entschied sich, den gesellschaftskritischen Song mit sexy Dancemoves, aber ohne die nötige Hammerstimme darzubieten. Damit fiel die 25-jährige Duisburgerin nicht nur bei der Jury um Dieter Bohlen (63) durch, sondern auch im Netz. Und auch der Sender RTL bekommt heftige Kritik: "Nach Dolores' Tod letzte Woche hätte man der Allgemeinheit diesen Auftritt echt ersparen können", schrieb ein Twitter-Nutzer. Dieser Meinung schlossen sich viele User mit weiteren Tweets an.

Erst am vergangenen Montag war die Cranberries-Sängerin aus noch unbekannten Gründen völlig überraschend verstorben. Ihr Tod löste weltweit große Trauer aus – kein Wunder, dass so viele Zuschauer Anstoß daran nehmen, dass Dolores' größter Hit nun bei DSDS zur Lachnummer wurde. "Vielleicht ist es gut, dass die Sängerin das nicht mehr hören muss", kommentierte ein Nutzer ironisch. Was sagt ihr: Hätte RTL den "Zombie"-Fail nach Dolores' Tod aussieben sollen? Stimmt ab!

Dolores O'Riordan, Bandmitglied der CranberriesJoel Saget/AFP/Getty Images
Dolores O'Riordan, Bandmitglied der Cranberries
Katrin Wundrach, DSDS-TeilnehmerinMG RTL D / Stefan Gregorowius
Katrin Wundrach, DSDS-Teilnehmerin
Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter BohlenMG RTL D / Stefan Gregorowius
Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen
Hätte der "Zombie"-Auftritt lieber nicht gezeigt werden sollen?1737 Stimmen
1270
Ja! Diese Szenen fand ich richtig pietätlos!
467
Wieso? Das wäre doch schade um einen witzigen Auftritt gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de