Ohne Fleiß, keinen Preis. Nach dieser uralten Faustregel stählen Bodybuilder und Actionfilmschauspieler ihren Körper. Manch einer nimmt da gerne eine Abkürzung und hilft mit illegalen Substanzen nach. Ein kürzlich inhaftierter Drogendealer hat jetzt verraten, welche prominenten Namen angeblich auf seiner Kundenliste standen.

Nach seiner Verhaftung erklärte Richard Rodriguez, er habe den Hollywoodstars Mark Wahlberg (46) und Josh Duhamel (45) sowie Wrestlingprofi Roman Reigns (32) Anabolika beschafft. Im Interview mit Forbes beschrieb er besonders den "Pain & Gain"-Darsteller als schwierigen Kunden: "Wenn man Promis als Kunden hat, muss man sehr zuvorkommend sein. Es lief auch anfänglich gut mit ihm, aber dann wurde er immer schwieriger. Als er sein wahres Gesicht zeigte, beschloss ich den Kontakt abzubrechen."

Zwei der drei vermeintlichen Steroid-Käufer dementierten bereits die Anschuldigungen, die gegen sie erhoben wurden. Mark, der immer wieder mit Gerüchten um einen angeblichen Missbrauch von leistungssteigernden Mitteln zu kämpfen hat, ließ gegenüber The Wrap durch seinen Anwalt verlauten, die Behauptungen seien völlig falsch. Wrestler Reigns, der bereits wegen Dopings vom Wrestlingverband suspendiert wurde, äußerte sich ebenfalls zu den Vorwürfen. Er behauptet, nie von Richard Rodriguez gehört zu haben. Als Beweis seiner Unschuld verweist er auf die im Zuge seiner Sportlerkarriere durchgeführten Drogentests, von denen er die letzten elf anstandslos bestanden habe.

Mark Wahlberg, SchauspielerSplash News
Mark Wahlberg, Schauspieler
Josh Duhamel bei "Goldie's Love In For Kids" in Los AngelesSplash News
Josh Duhamel bei "Goldie's Love In For Kids" in Los Angeles
Roman Reigns nach einem WWE-KampfJLN Photography/WENN.com
Roman Reigns nach einem WWE-Kampf
Meint ihr, dass die Anschuldigungen wahr sind?389 Stimmen
222
Auf jeden Fall! Gerade Filmstars tun alles, um so auszusehen.
167
Niemals. Rodriguez möchte nur von sich ablenken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de