Es sitzt noch tief! Vor beinahe genau 14 Jahren erregte der Super-Bowl-Auftritt von Janet Jackson (51) im Duett mit Justin Timberlake (37) großes Aufsehen. Eigentlich wollte Justin showbedingt damals nur Janets Korsett aufreißen. Leider erwischte er auch den BH der Sängerin und entblößte damit kurzerhand Janets komplette Brust. Dieser "Nippelgate"-Moment dürfte den meisten wohl noch im Gedächtnis geblieben sein. Woran sich aber keiner mehr erinnert: P. Diddy (48) stand 2004 auch auf der Bühne! Und diese Tatsache stinkt dem Rapper immer noch gewaltig.

Die ganz große Show wurde ihm gestohlen! In der US-Talkshow Watch What Happens Live packte Sean Combs, wie P. Diddy mit richtigem Namen heißt, aus, warum er diesen Busenblitzer damals überaus persönlich nahm: "Als Allererstes möchte ich klarstellen, dass ich immer noch verärgert über den Super Bowl bin. Weil ich sechs Monate meines Lebens in die Vorbereitungen gesteckt habe", jammerte er in der TV-Sendung, "Und jetzt weiß keiner mehr, dass ich überhaupt performt habe".

In diesem Jahr wird Justin Timberlake übrigens wieder in der Super-Bowl-Halbzeit performen. Mittlerweile hätte P. Diddy aber zumindest kein Problem mehr damit, wenn Janet auch dazu stoßen würde: "Ich fänd's großartig! Sie ist in guter Form und die Welt muss drüber hinwegkommen", sagte der "I'll be missing you"-Interpret. Nach der Bestätigung von Justins Auftritt hatten Fans bereits über einen Gastauftritt von der Schwester von Michael Jackson (✝50) spekuliert.

P. Diddy beim Super Bowl 2004Frank Micelotta/ Getty Images
P. Diddy beim Super Bowl 2004
P. Diddy, RapperFrederick M. Brown/ Getty Images
P. Diddy, Rapper
Janet Jackson und Justin Timberlake bei ihrer Performance beim Super Bowl 2004Donald Miralle/ Getty Images
Janet Jackson und Justin Timberlake bei ihrer Performance beim Super Bowl 2004
Könnt ihr P. Diddys Wut nachvollziehen?593 Stimmen
418
Totaler Blödsinn. Ich glaube auch nicht, dass sich jemand an den Auftritt so richtig erinnern würde, wenn der Nippelblitzer nicht passiert wäre.
175
Klar! Da steckte bestimmt eine Menge Arbeit hinter. Ärgerlich, wenn einem die Show dann gestohlen wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de