Ein entspannter Besuch im befreundeten Königshaus? William (35) und Kate (36) sind zu Gast bei Prinz Daniel (44) und Prinzessin Victoria von Schweden (40). Die britischen Royals sollen jedoch nicht nur aus Jux und Tollerei nach Skandinavien gereist sein. Laut Medienberichten verfolgen die zwei ein ganz klares Ziel im Interesse der britischen Politik!

Die aktuelle Regierung Großbritanniens will die Europäische Union verlassen, was viele Mitgliedsstaaten des Bündnisses nicht nachvollziehen können. Die englischen Monarchen-Lieblinge sollen daher die Wogen glätten, behauptet jedenfalls der schwedische öffentlich-rechtliche Sender SVT. William und Kate seien gerade jetzt im hohen Norden, um im Zuge der Brexit-Verhandlungen die Beziehungen zu europäischen Ländern aufrecht und harmonisch zu halten. Das Palastpaar fungiere also als eine Art Botschafter, um die angespannte Situation Europas aufzulockern und Einigkeit zu demonstrieren. Auch der norwegischen Königsfamilie statten die Briten auf ihrer Reise einen Besuch ab.

Mit welcher Intention die baldigen Dreifacheltern auch nach Stockholm gekommen sind: Prinzessin Victoria freut sich so oder so über ihre Gäste! Die 40-Jährige versuche schon lange, eine Freundschaft zur benachbarten EU-Monarchie aufzubauen. Was glaubt ihr? Wieso treffen die königlichen Pärchen wohl aufeinander? Stimmt ab!

Kate und William mit dem schwedischen Königshaus, Stockholm im Januar 2018Getty Images / o.A.
Kate und William mit dem schwedischen Königshaus, Stockholm im Januar 2018
Prinz William und Prinzessin Victoria in StockholmKungahuset
Prinz William und Prinzessin Victoria in Stockholm
Herzogin Kate, Prinz William, Prinzessin Victoria und Prinz Daniel in StockholmChris Jackson/Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William, Prinzessin Victoria und Prinz Daniel in Stockholm
Was denkt ihr über den Schwedenbesuch von William und Kate?1820 Stimmen
618
Ach. Sie reisen doch immer viel durch die Gegend. Wieso also nicht auch nach Schweden?
1202
Na ja, ich könnte mir schon vorstellen, dass die Vermutung stimmt. Aber sie sind nun mal eine Art Botschafter. Das ist ihr Job.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de