Der letzte Tanz. Sylvie Meis' (39) Let's Dance-Aus sorgte für Schlagzeilen – nach sieben Jahren entschied RTL abrupt, die Zusammenarbeit mit der sympathischen Niederländerin zu beenden. Dieser Entschluss überraschte nicht nur die Fans der beliebten Tanzshow, auch bei den Promis wird der Moderationswechsel heftig diskutiert. Mit von der Partie: Raúl Richter (31), der Sylvie schon seit Jahren kennt. Was er von dem plötzlichen Show-Aus hält, verriet er jetzt im Promiflash-Interview.

"Ich weiß nicht, was wirklich da lief. Dass mal eine Änderung vorgenommen wird, das ist in diesem Business ganz normal. Das passiert", äußerte sich der 30-Jährige diplomatisch im Gespräch mit Promiflash. Die genauen Hintergründe für die Kündigung kenne er nicht. Sylvies Nachfolgerin Victoria Swarovski (24) wünsche er viel Glück. Schon beim Supertalent habe sie sich in der Jury gut geschlagen. "Ich finde, sie hat eine ziemlich schöne, positive Ausstrahlung. Ob sie das dann so wie Sylvie macht, das werden wir sehen." 2010 nahmen Raúl und Sylvie Meis übrigens an derselben "Let's Dance"-Staffel teil.

Während es für die 39-Jährige momentan nicht ganz so rosig läuft, kann sich der Ex-GZSZ-Star nicht beschweren. Er stand kürzlich für "Rosamunde Pilcher: Das Vermächtnis unseres Vaters" vor der Kamera. Sendetermin ist der 4. Februar um 20:15 Uhr im ZDF.

Raúl Richter, GZSZ-StarInstagram / raulrichter
Raúl Richter, GZSZ-Star
Sylvie Meis bei "Let's Dance", 2017Andreas Rentz / Getty
Sylvie Meis bei "Let's Dance", 2017
Raúl Richter in KolumbienInstagram / raulrichter
Raúl Richter in Kolumbien
Überrascht es euch, dass Raúl so diplomatisch reagiert?475 Stimmen
179
Total! Ich hätte gedacht, er ist mehr "Team Sylvie".
296
Nee, Raúl ist einfach viel zu nett und hält sich lieber zurück.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de