Vom Kolle-Kiez zu Cornwalls Küste! Raúl Richter (31) spielte sich zwischen 2007 und 2014 als Sunnyboy Dominik Gundlach bei GZSZ in die Herzen der Zuschauerinnen. Nach seinem Abschied von der beliebten Vorabend-Serie arbeitete der 31-Jährige vor allem als Synchronsprecher, doch bald sorgt der Hobby-Pianist wieder vor der Kamera für Schmachtalarm: Raúl hat eine Rolle in einer Liebesroman-Verfilmung ergattert!

Am 4. Februar wird der Ex-Soapie als Marc im Rosamunde-Pilcher-Film "Das Vermächtnis unseres Vaters" im ZDF zu sehen sein. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen spricht bekanntlich eine ältere Zielgruppe an als Privatsender wie RTL. Empfindet Raúl seinen neuen Job aus diesem Grund als Imagewechsel? Im Interview mit Promiflash verriet der TV-Hottie: "Dieser Film ist immerhin ziemlich jung besetzt mit meiner Kollegin Lena Meckel, sie ist Mitte 20." Er glaube einfach, dass die Macher die Reihe ein bisschen verjüngen wollen, um auch das jüngere Publikum zu erreichen.

Raúl, der zugibt, selbst erwachsener geworden zu sein, sagte über Schmachtfilme im Allgemeinen: "Es steht nicht unbedingt auf meinem täglichen TV-Programm. Ich habe mir zur Vorbereitung ein bisschen was auf YouTube angesehen." Ansonsten könne er sich auf das Drehbuch und den Regisseur verlassen. Freut ihr euch auf die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung? Stimmt ab!

Raúl RichterInstagram / raulrichter
Raúl Richter
Raúl Richter auf InstagramInstagram / raulrichter
Raúl Richter auf Instagram
Raúl Richter, SchauspielerThomas Lohnes / Getty Images
Raúl Richter, Schauspieler
Schaut ihr euch die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung mit Raúl Richter an?210 Stimmen
164
Ja, ich freue mich, ihn in einem romantischen Film zu sehen!
46
Nein! Ich mag Raúl, aber diese Verfilmungen sind nicht mein Geschmack!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de