Makel sind nicht erwünscht! Kim Kardashian (37) macht schon lange kein Geheimnis mehr aus ihren vielen Schönheitsbehandlungen. Egal ob Vampir-Lifting mit Eigenblut oder Ultraschalltherapie für straffere Haut – für die perfekte Optik tut die Reality-Queen alles. Jetzt gibt sie einen weiteren Eingriff zu: Per Laser hat sich die Dreifach-Mama Dehnungsstreifen auf der Brust entfernen lassen!

Welche Frau kennt das Problem nicht – Stretchmarks auf Bauch, Schenkel oder Brust. Besonders durch eine Schwangerschaft können die lästigen Streifen verstärkt werden. Davon kann auch Kim ein Liedchen singen, wie sie im Interview mit People verriet: "Nachdem ich North gestillt hatte, war ich nicht glücklich mit den Dehnungsstreifen auf meinen Brüsten, also habe ich die Stellen von Dr. Ourian lasern lassen. Es hat so einen Unterschied gemacht."

Während Kim sich anscheinend ohne die Überbleibsel der zwei Schwangerschaften besser fühlt, stehen viele andere prominente Damen zu ihren kleinen Makeln. Egal ob Salma Hayek (51) oder Jennifer Hudson (36) – ihre Dekolletés können sich auch ohne Laserbehandlung sehen lassen. Schönheitsfehlerchen machen einen Menschen doch eigentlich ganz sympathisch...

Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Saint West, Kim Kardashian und North WestInstagram / kimkardashian
Saint West, Kim Kardashian und North West
Salma Hayek beim 50. Jubiläum der Avon FoundationRonald Asadorian/Splash News
Salma Hayek beim 50. Jubiläum der Avon Foundation
Könnt ihr Kims Beauty-Behandlung nachvollziehen?1338 Stimmen
645
Auf jeden Fall – das würde ich auch machen lassen.
693
Nein – völlig übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de