Wie schlecht steht es um Prinz Henrik von Dänemark? Seit fast zwei Wochen liegt der 83-Jährige bereits im Krankenhaus. Ende Januar habe man bei dem Royal einen gutartigen Tumor in der linken Lunge entdeckt. Kurz danach verkündete das Königshaus, dass Henrik mit einer Lungeninfektion verlegt wurde. Inzwischen sei seine Familie extra angereist, um ihm beizustehen. Henriks Bruder Graf Étienne de Monpezat weiß: Der Prinz ist in Gefahr!

Am vergangenen Freitag offenbarte der Graf dem dänischen Blatt BT, dass er sich noch nicht auf den Weg von Frankreich nach Dänemark mache und erst einmal auf neueste Nachrichten warte. Doch am Sonntagabend verkündete er dann: "Wir sind in Sorge und mein Bruder ist in Gefahr. Also bin ich jetzt auf dem Weg nach Dänemark. Wir sind offensichtlich sehr besorgt um seine Gesundheit und hoffen, dass es ihm bald besser geht."

Dass Étienne nun anreiste, könnte ein Indiz dafür sein, dass sich Prinz Henriks (83) Zustand erneut verschlechtert hat. Medienberichten zufolge wurde der Adlige am Wochenende bereits mehrfach von seiner Frau Margrethe von Dänemark (77), seinen Söhnen und Schwiegertöchtern sowie seinen acht Enkelkindern besucht.

Prinz Henrik und Königin Margrethe 1996 in FrankreichJorgen Jessen / Getty Images
Prinz Henrik und Königin Margrethe 1996 in Frankreich
Prinz Henrik im Chateau de Cayx in LuzechPatrick Aventurier/Getty Images
Prinz Henrik im Chateau de Cayx in Luzech
Prinz Henrik und Königin Margrethe von Dänemark in Eidsvoll in NorwegenNigel Waldron/Getty Images
Prinz Henrik und Königin Margrethe von Dänemark in Eidsvoll in Norwegen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de