Vor rund einem halben Jahr starb Prinz Henrik (✝83) von Dänemark nach einem langen Leidensweg an einer Lungenentzündung. Nach seinem Ableben stand seine Familie vor vielen wichtigen Entscheidungen. Sein Sohn Prinz Frederik (50) soll in naher Zukunft die Nachfolge seines Vaters antreten und zum König ernannt werden. Auch die Erbschaft ist ein Punkt, der für die beiden Söhne von Königin Margrethe (78) noch für Diskussionen sorgen könnte. Beide sollen Anspruch auf das Weinschloss in Südfrankreich angemeldet haben.

Wie die schwedische Seite svenskdam.se berichtet, soll Henrik das Anwesen schon 2008 seinem älteren Sohn Frederik versprochen haben. Nun hat sich die Sachlage aber geändert, denn Prinz Joachim (49) und seine Familie haben ihren Wohnsitz in Südjütland aufgegeben und sind nach Kopenhagen gezogen. Der jüngere Erbe habe im Gegensatz zu seinem Bruder, dem künftigen König, die nötige Zeit, um das Schloss und die Weinproduktion vor Ort zu betreuen, heißt es außerdem. Darüber hinaus ist Joachims Frau Marie gebürtige Französin und würde gerne in ihre Heimat zurückkehren.

Eine endgültige Entscheidung ist in dieser Angelegenheit noch nicht gefallen. Der Thronfolger dürfte momentan allerdings auch bedeutendere Sorgen haben als die Aufteilung des Familien-Besitzes. Als künftiger Regent des Landes lastet ein großer Druck auf dem 50-Jährigen. Das dänische Volk ist nämlich nicht davon überzeugt, dass er schon bereit für diese verantwortungsvolle Aufgabe ist.

Königin Margrethe und Prinz Henrik in LuxemburgPascal Le Segretain / Getty
Königin Margrethe und Prinz Henrik in Luxemburg
Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik bei einem Besuch in DeutschlandJoerg Koch/Getty Images
Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik bei einem Besuch in Deutschland
Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark beim Ski-Urlaub in der SchweizGetty Images
Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark beim Ski-Urlaub in der Schweiz
Glaubt ihr, dass der Erbschafts-Streit die Brüder entzweit?722 Stimmen
556
Nein, die beiden werden sich einigen.
166
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de