Immer wieder müssen zahlreiche Stars sich gegen Stalker wehren. Auch Miley Cyrus (25) war jetzt bedroht. Ein fanatischer Fan wollte die Sängerin in ihrem Haus in Los Angeles besuchen und kündigte sogar eine "grausame Tat" an. Nun wurde der Verdächtige festgenommen.

Dass möglicherweise Schlimmeres verhindert wurde, ist der Verdienst eines besorgten Bürgers, wie TMZ berichtet. Auf Facebook hatte er ein paar Einträge eines extremen Fans der Sängerin gesehen, die besorgniserregend waren. Der Verfasser schrieb unter anderem, dass er die Adresse von Miley kenne und wisse, wie er in ihr Haus gelangen könnte. Zudem kündigte er an, ein Verbrechen zu begehen, über das in den Nachrichten berichtet werden würde. Er bedankte sich außerdem bei der ehemaligen Hannah Montana-Darstellerin dafür, ihren Verlobten Liam Hemsworth (28) losgeworden zu sein und freute sich darauf "endlich mit ihr zusammenkommen zu können".

Die Polizei in Milwaukee, woher der Stalker stammt, reagierte sofort und informierte die Behörden in L.A., wo der Täter am Montag tatsächlich in Gewahrsam genommen und verhört wurde. Außerdem werde er psychologisch untersucht. Ob die 25-Jährige selbst wusste, dass sie sich womöglich in Gefahr befand, ist bisher nicht klar.

Miley Cyrus und Liam Hemsworth bei einer Party in New YorkJackson Lee / Splash News
Miley Cyrus und Liam Hemsworth bei einer Party in New York
Miley Cyrus in roter Prachtrobe bei den Grammy Awards 2018Michael Loccisano / Getty Images
Miley Cyrus in roter Prachtrobe bei den Grammy Awards 2018
Miley Cyrus in New YorkSplash News
Miley Cyrus in New York
Hättet ihr genauso wie der besorgte Bürger reagiert?241 Stimmen
200
Ja, da hätte ich auch die Polizei informiert.
41
Ich bin mir nicht sicher. Vielleicht hätte ich es für einen Scherz gehalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de