Der UK-Sänger ist fein raus – zumindest strafrechtlich! Mitte Januar hatte seine frühere Nachbarin, Schauspielerin Tracey Birdsall, Seal (54) beschuldigt, sie sexuell belästigt zu haben. Er soll sie vor zwei Jahren in seiner Küche in Los Angeles bedrängt und begrapscht haben. Jetzt die Wendung: Die Anklage gegen den Heidi Klum-Ex wurde fallen gelassen.

Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles wies Tracys Anzeige zurück, wie TMZ jetzt berichtet. Die schweren Anschuldigungen der Hollywood-Lady hätten aufgrund mangelnder Beweise und Zeugenaussagen nicht bestätigt werden können. Noch ein weiterer Grund spielte dem Grammy Awards-Gewinner in die Karten: Die Verjährungsfrist des Vorfalls ist abgelaufen. Tracey hatte angegeben, dass sich der Übergriff gegen sie im Februar 2016 ereignet habe.

Der vierfache Vater, der sich im Vorfeld für Opfer sexuellen Missbrauchs stark gemacht hatte, stritt die belastenden Vorwürfe sofort ab. Sein Sprecher ließ kurz nach der Anklage der Blondine verlauten, dass in den Anschuldigungen gegen Seal kein Fünkchen Wahrheit stecke.

Tracey Birdsall, SchauspielerinInstagram / traceybirdsall1
Tracey Birdsall, Schauspielerin
Seal, UK-SängerBrian To
Seal, UK-Sänger
Seal beim Weihnachtskonzert von Magic FM in LondonJohn Phillips/Getty Images
Seal beim Weihnachtskonzert von Magic FM in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de