Traurige Gewissheit! Wie das dänische Königshaus am frühen Mittwochmorgen mitteilte, ist Prinz Henrik (†), der Gemahl von Margrethe von Dänemark (77), am Dienstagabend gestorben. Im Alter von 83 Jahren erlag er seiner Krankheit im heimischen Schloss Fredensborg.

Offiziell heißt es vom Palast: "Prinz Henrik ist am 13. Februar um 23:18 Uhr friedlich eingeschlafen. Seine Frau und seine beiden Söhne waren bei ihm." Bereits seit Tagen war der Zustand des Monarchen kritisch, nachdem Prinz Henrik bereits Ende Januar ins Krankenhaus eingewiesen worden war. Dort war er wegen einer Lungenentzündung behandelt worden, wobei die Ärzte auch einen gutartigen Tumor im linken Lungenflügel gefunden hatten.

Sein Zustand hatte sich vergangene Woche jedoch so verschlechtert, dass sein ältester Sohn Kronprinz Frederik (49) sogar seine Reise zu den Olympischen Winterspielen in Südkorea abbrechen musste, um seinem Vater beizustehen. In seinen letzten Stunden war es aber mit Sicherheit vor allem seine Frau Margrethe, die ihm Kraft gegeben hatte. Sie wich ihm bis zum Ende nicht von der Seite. Die beiden waren seit 1967 und damit stolze 50 Jahre verheiratet.

Prinz Henrik und Königin Margrethe 1996 in FrankreichJorgen Jessen / Getty Images
Prinz Henrik und Königin Margrethe 1996 in Frankreich
Königin Margrethe und Prinz Henrik im Amalienborg Palast in KopenhagenMARIE HALD/AFP/Getty Images
Königin Margrethe und Prinz Henrik im Amalienborg Palast in Kopenhagen
Prinz Henrik und Königin Margrethe von Dänemark im Jahr 1972Keystone/Hulton Archive/Getty Images
Prinz Henrik und Königin Margrethe von Dänemark im Jahr 1972


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de