Ja, was denn nun? Prinz Harry (33) wird im Mai seine Verlobte Meghan Markle (36) heiraten. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange und offenbar sollen die Einladungen nun verschickt werden. Insidern zufolge sollte seine Tante Sarah Ferguson (58) allerdings nicht bei dem Mega-Event willkommen sein – oder auch doch: Neusten Informationen nach soll die Ex von Prinz Andrew (57) doch mit einem Plätzchen bei der Hochzeit rechnen dürfen.

"Entgegen der Berichte wird Sarah Ferguson eine Einladung erhalten und auch kommen. Harry wollte sie schon immer zur Heirat einladen", verriet ein Vertrauter des Paars gegenüber US weekly. Ursprünglich wurde angenommen, dass die als Fergie bekannte Verwandte des Rotschopfs zu redselig gegenüber den Medien sei und man befürchten müsse, dass sie die Privatsphäre von Harry und Meghan nicht achten würde. Auch nahm sie 2011 schon nicht an den Feierlichkeiten für Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) teil.

Tatsächlich soll das Verhältnis des 33-Jährigen zu seiner Tante gut sein, besonders mit ihren Töchtern Prinzessin Eugenie (27) und Beatrice habe er eine enge Verbindung: "Ihre Mutter ist genauso seine Familie wie ihr Vater. Harry und Meghan haben volle Kontrolle darüber, wer zur Hochzeit kommt und es war nie Thema, ob Sarah eingeladen würde. Keiner hat sich dagegen ausgesprochen."

Sarah FergusonDaniel Tanner/ WENN.com
Sarah Ferguson
Meghan Markle und Prinz HarryChris Jackson / Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry
Sarah Ferguson und Prinz Andrew bei ihrer Hochzeit am 23. Juli 1986Anwar Hussein/WENN.com
Sarah Ferguson und Prinz Andrew bei ihrer Hochzeit am 23. Juli 1986
Glaubt ihr, dass sie jetzt wirklich eingeladen wird?400 Stimmen
354
Ja, auf jeden Fall, wäre doch sonst komisch
46
Nein, das ist noch ganz unklar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de