Na, ob da was dran ist? In einem aktuellen Interview packt Liam Gallagher (45) über die legendäre Hotel-Schlägerei in München aus. Zur Erinnerung: 2002 prügelten sich der Oasis-Star und zwei Bandkollegen so ausufernd mit anderen Gästen in einem Nachtclub des Hotels Bayerischer Hof, dass 80 Polizisten anrücken mussten. Liam, der selbst gegen die Beamten ausgeteilt hatte, behauptet nun: Polizisten sollen ihm doch tatsächlich zwei Schneidezähne gezogen haben.

Bislang schien die Lage eindeutig: Liam hatte seine Beißerchen im Zuge der Massenschlägerei verloren. Gegenüber The Guardian zieht der heute 45-Jährige diese Darstellung nun in Zweifel. Immerhin hätte er dann ja auch eine dicke Lippe davontragen müssen, was allerdings nicht der Fall gewesen sei. "Ich bin in einer Gefängniszelle aufgewacht, in Handschellen und zahnlos, aber ich konnte noch pfeifen und hatte keine anderen Blessuren" – daraus schloss der Musiker: Die Beamten, die ihn festgenommen hatten, hätten ihm mit einer Zange zwei Schneidezähne gezogen.

Die Aktion soll seiner Meinung nach eine Strafe für den Aufruhr gewesen sein, für den Liam und seine Co-Stars gesorgt hatten. Immerhin mussten damals zehn Streifenwagenbesatzungen ausrücken, einen Beamten hatte Liam sogar in die Rippen getreten. Die Münchner Polizei reagierte inzwischen auf die Vorwürfe des Briten. "Streng genommen wirft er uns mutwillige Körperverletzung vor", sagte ein Sprecher zur Süddeutschen Zeitung. Wenn Liam es ernst meine, solle er die Sache zur Anzeige bringen, "und nicht so einen dummen Quatsch in der Zeitung erzählen."

Liam GallagherWENN.com
Liam Gallagher
Noel und Liam GallagherHottwire.net/WENN
Noel und Liam Gallagher
Sänger Liam Gallagher in Sydney 2014Mark Metcalfe / Getty Images
Sänger Liam Gallagher in Sydney 2014
Glaubt ihr Liam?698 Stimmen
38
Ja, das klingt doch plausibel
660
Nein, das ist an den Haaren herbei gezogen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de