Für Julia Freimuth (18) ist der Germany's next Topmodel-Traum geplatzt! Sie konnte Heidi Klum (44) im heißen Trampolin-Shooting nicht von sich überzeugen. Auch beim ersten Casting konnte die Niederbayerin nicht punkten. Fashion-Experte Christian Cowan gab ihr einen Korb und verbaute Julia damit ihren Laufsteg-Auftritt. Jetzt meldete sie sich nach ihrem Rauswurf im Netz zu Wort und macht deutlich: Von ihr wird man noch einiges hören!

"Leider ist meine Reise hier zu Ende. Ich bin dankbar, dass ich es überhaupt bis hierhin geschafft habe", schrieb Julia bei Instagram. Auch wenn sie bei GNTM ihre Koffer packen musste, will sie ihren Traum weiterverfolgen: "Jetzt geht es erst mal wieder ins kalte Deutschland. Ich halte euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden und zwar von meiner etwas privaten, crazy Seite."

Startet Julia jetzt vielleicht auch mit einem eigenen YouTube-Channel durch? Damit würde sie es genauso machen wie Neele Bronst (21). Die Brünette kämpfte 2017 um die begehrte Modelkrone und ist heute erfolgreiche Vloggerin. Würdet ihr euch einen eigenen Kanal von Julia wünschen? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels ab.

Team Schwarz und Team Weiß von GNTMInstagram / thomashayo
Team Schwarz und Team Weiß von GNTM
Model Julia FreimuthInstagram / julia.topmodel.2018
Model Julia Freimuth
Neele BronstInstagram / neelejay
Neele Bronst
Würdet ihr euch einen YouTube-Channel von Julia wünschen?608 Stimmen
92
Ja, sie war so cool bei GNTM!
516
Bloß nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de