Hinter ihr liegen schwere und traurige Monate! Schauspielerin Sila Sahin (32) ließ vor wenigen Tagen die Baby-Bombe platzen. Der Ex-GZSZ-Star und ihr Ehemann Samuel Radlinger (25) erwarten im Sommer ihr erstes Kind. Doch die schöne Deutsch-Türkin war schon einmal schwanger, verlor das Kind im dritten Monat – und spricht jetzt über die schwere Zeit nach der Fehlgeburt und ihre großen Schuldgefühle.

Kurz nach ihrer Traumhochzeit im Sommer 2016 erfuhr Sila Sahin, dass sie ihr Baby verloren hat. Bei RTL Exclusiv bricht sie jetzt ihr Schweigen und spricht ganz offen über den Tag, der ihr Leben veränderte: "Es ist dann abgegangen, weil das Herz nicht mehr geschlagen hat. Für mich war es ganz schlimm. Es war alles perfekt, die Hochzeit, das Kind. Aber es sollte nicht sein." Die gebürtige Berlinerin machte sich deshalb große Vorwürfe, konnte ihrem Mann nicht direkt die schlimme Nachricht überbringen: "Es hat echt einen Tag gedauert. Also ich musste das erst mal sacken lassen. Man fühlt sich dann auch schuldig, als wenn man nicht fähig ist. Man gibt sich selbst die Schuld." Sichtlich bedrückt spricht die 32-Jährige über diese Phase.

Und auch für Samuel war das alles andere als leicht: "Es war eine schwere Zeit." Jetzt aber kann sich das Paar ja endlich auf das erste gemeinsame Baby freuen. Zur Sicherheit lässt Sila jede Woche beim Arzt checken, ob mit ihrem Kind alles in Ordnung ist. Und es scheint, als wäre jetzt endlich alles perfekt beim Traumpaar!

Sila Sahin mit ihrem Mann Samuel RadlingerInstagram / diesilasahin
Sila Sahin mit ihrem Mann Samuel Radlinger
Sila Sahin in den BergenInstagram / silasahin
Sila Sahin in den Bergen
Sila Sahin als BrautInstagram / Sila Sahin
Sila Sahin als Braut


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de