Seit 25 Jahren spielt Wolfgang Bahro (57) den GZSZ-Bösewicht Jo Gerner. Trotz vieler Intrigen und Geheimnisse lieben die Fans den Serien-Charakter und können sich die Daily-Soap ohne den Schauspieler überhaupt nicht vorstellen. Eine Ex-Kollegin allerdings findet nicht, dass der TV-Anwalt unersetzbar ist – im Gegenteil. Sie nennt Beispiele aus der Vergangenheit und zeigt: Schon andere Serien-Größen sind gegangen, obwohl man es nicht für möglich gehalten hätte!

Nina Bott (40) spielte von 1997 bis 2005 die Cora Hinze in der beliebten RTL-Vorabendsendung. Auf die Frage, ob sie sich GZSZ auch ohne Dauerbrenner Wolfgang Bahro vorstellen könnte, reagierte sie im Promiflash-Interview so: "Das ist immer schwer vorstellbar. Auch damals als Oli P. (39) gegangen ist, Jeanette Biedermann (38) oder Yvonne Catterfeld (38), man denkt dann immer: 'Oh, jetzt geht's den Bach runter.' Bei ihm würde man dasselbe denken, aber irgendwie hat die Serie doch noch mehr, als nur die Schauspieler. Ich glaube, das ist einfach sowieso ein Dauerbrenner." Klar, Nina hat während ihrer aktiven Soap-Zeit einige Gesichter kommen und gehen gesehen.

Allerdings weiß sie natürlich auch, dass der Charakter Jo Gerner schon einen besonderen Stellenwert bei den Zuschauern hat. Und genau deshalb gesteht sie: "Trotzdem möchte ich natürlich nicht, dass Wolfgang geht. Der soll schön bleiben!"

Wolfgang Bahro (Jo Gerner)RTL / Sebastian Geyer
Wolfgang Bahro (Jo Gerner)
Nina Bott beim Deutschen FilmpreisAndreas Rentz/Getty Images
Nina Bott beim Deutschen Filmpreis
Felix (Thaddäus Meilinger, l.) und Jo Gerner (Wolfgang Bahro)RTL / Rolf Baumgartner
Felix (Thaddäus Meilinger, l.) und Jo Gerner (Wolfgang Bahro)
Könntet ihr euch GZSZ ohne Jo Gerner vorstellen?764 Stimmen
660
Auf keinen Fall! Er ist nicht wegzudenken und gehört für mich einfach dazu!
104
Na klar, jeder Charakter ist doch ersetzbar!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de