Die kommende Folge von Germany's next Topmodel verspricht schon jetzt wieder viel Drama, Zoff und Zickereien. Und dabei stehen ausnahmsweise nicht die GNTM-Streithähne Zoe Saip und Victoria Pavlas (19) im Fokus, sondern Bruna Rodrigues (24), die von ihren Mitstreiterinnen anscheinend gemieden wird. Als ihre Tränentirade der vergangenen Woche in die nächste Runde geht, spendet keines der anderen Models Trost. Das Mitgefühl der Konkurrenz hält sich also in Grenzen!

Der Teaser für die kommende Folge zeigt, wie Bruna am Set des Fotoshootings schluchzend auf der Toilette verschwindet. Weshalb die Brasilianerin ein paar Tränchen vergießt, geht aus dem Clip nicht hervor. Doch eines ist mehr als eindeutig: Trost kann sie zumindest von Konkurrentin Pia Riegel (22) nicht erwarten. "Es ist nichts Neues, dass die Bruna weint. Also mir ist das egal", lautet ihr Kommentar zu dem emotionalen Ausbruch. Was zu dieser Einstellung geführt hat, zeigt der kurze Ausblick nicht. Vielleicht ist es der Neid, der aus dem Curvymodel spricht.

Schließlich konnte Bruna sich ebenso wie Sally (17) und Abigail die Chance auf eine zehn- bis zwölfseitige Fotostrecke der deutschen Instyle sichern. Macht der Erfolg die 24-Jährige jetzt zur Einzelgängerin? Das erfahrt ihr Donnerstag auf ProSieben.

Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / its.brunarodrigues
Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018
Pia Riegel, Kandidatin bei GNTM 2018Instagram / piariegel
Pia Riegel, Kandidatin bei GNTM 2018
Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / burnrodrigues
Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018
Glaubt ihr, dass Pia nur neidisch ist?1038 Stimmen
519
Kann ich mir vorstellen!
519
Nein, da muss was anderes vorgefallen sein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de