Mutter, Vater, Kind? Von wegen! Durch die Band Monrose ist Bahar Kizil (29) 2006 über Nacht berühmt geworden. Fünf Jahre eroberten sie, Mandy Capristo (27) und Senna Gammour (38) die deutschen Charts. Nach der Trennung der Girlband feilte die Deutsch-Türkin weiter an ihrer Karriere und holte ihr Abitur nach. Mit ihrer Teilnahme bei Dance Dance Dance meldete sie sich dann vergangenes Jahr endlich im TV zurück. Im Job könnte es für Bahar also nicht besser laufen – anders sieht es da im Privaten aus. Doch Bahar sieht's pragmatisch: Für eine eigene Familie braucht die Sängerin keinen Mann!

In einem Interview mit Bild verriet die Beauty jetzt ganz offen: "Wenn ich irgendwann eine Familie gründen möchte, mache ich das nicht von einem Mann abhängig. Da gibt es auch andere Möglichkeiten und Adoption." Stolze achteinhalb Jahre ist Bahar nun schon ohne einen festen Partner in ihrem Leben. Der Grund dafür ist der Künstlerin auch durchaus bewusst: "Ich lerne nur schwule Männer kennen! Zum Beispiel bei den fünf Monaten Produktionszeit bei 'Dance Dance Dance' waren alle entweder schwul oder schon lange vergeben."

Auch die große Auswahl im Internet sei nicht unbedingt ein Garant dafür, auf seinen Traummann zu treffen. Das Alleinsein lässt die Powerfrau aber nicht verzweifeln. Sie betonte weiter: "Aber ich habe keine panische Angst und mache mir keinen Druck." Und wieso auch? Schließlich hat sie auch schon einen Plan B in petto.

Die Mädels von Monrose
Getty Images
Die Mädels von Monrose
Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007
Getty Images
Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007
No Angels 2010 in Berlin
Getty Images
No Angels 2010 in Berlin
Was haltet ihr von Bahars Einstellung?1083 Stimmen
854
Super – was soll sie auch sonst machen!?
229
Traurig. Ich hoffe, sie findet bald jemanden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de