Eigentlich ist die ehemalige Baywatch-Darstellerin Pamela Anderson (50) seit fast einem Jahr glücklich mit dem französischen Fußballstar Adil Rami liiert. Derweil kursierten aber auch Gerüchte, dass sich das einstige Sexsymbol mit Wladimir Putin (65) eingelassen haben soll. Klatsch und Tratsch oder schwingt da ein Fünkchen Wahrheit mit? Jetzt nimmt Pamela persönlich Stellung zum Gerede über eine Beziehung mit dem russischen Präsidenten.

Der britische Moderator Piers Morgan kündigte in der TV-Show Loose Women ein Interview mit Pamela in seiner Sendung an. Dabei versuchte er die Zuschauer zu ködern: "Sie hat sogar eine kleine Romanze mit Wladimir Putin angedeutet." Die Ex-Schauspielerin hatte den Staatsmann 2009 besucht, um mit ihm über ein Robbenschlachtungsverbot in Russland zu sprechen. Der Präsident kam ihrer Bitte sogar nach, doch von einer Beziehung könne keine Rede sein: "Das ist lächerlich. Klatschpresse. Darüber mache ich mir keine Gedanken", empörte sich die 50-Jährige in einem RTL-Interview.

Auch mit WikiLeaks-Gründer Julian Assange (46) verbindet die ehemalige Badenixe eine besondere Freundschaft, aus der in der Öffentlichkeit mehr gemacht wurde. Pamela schwärmte für den Menschenrechtler und traf ihn mehrfach in seinem Exil in der Botschaft von Ecuador in London. Dabei sollen ihre Outfits bei jedem Besuch aufreizender geworden sein.

Wladimir Putin, Russland-PräsidentNatalia Kolesnikova / Getty Images
Wladimir Putin, Russland-Präsident
Pamela Anderson bei der Paris Fashion WeekPascal Le Segretain / Getty
Pamela Anderson bei der Paris Fashion Week
Julian Assange, WiKiLeaks-GründerJack Taylor/Getty Images
Julian Assange, WiKiLeaks-Gründer
Affäre zwischen Pamela Anderson und Wladimir Putin: denkbar oder absurd?572 Stimmen
179
Alles ist möglich!
393
Einfach nur absurd!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de