Sie hatte früher kein Selbstbewusstsein! Germany's next Topmodel-Kandidatin Gerda Lewis gehört in der aktuellen Staffel zu den Nachwuchsmodels, die absolut kein Problem damit haben, sich zu präsentieren! Sei es nackt am Strand oder auf einem wilden Rodeo-Einhorn, die Kölnerin setzt sich immer gekonnt in Szene! Das war allerdings nicht immer so. Früher hatte sie mit starken Komplexen und Selbstzweifeln zu kämpfen!

Bei ProSieben packt Gerda jetzt über ihre Vergangenheit aus. "Ich war halt nie so krass beliebt, immer eher so der Einzelgänger. Und dann wollte ich irgendwann mehr Aufmerksamkeit. Ich wollte einfach hübscher werden", erinnert sich die 25-Jährige. Um ihr persönliches Schönheitsideal zu erreichen, habe sie sich dann zunächst die Haare blondiert, weil alle, die sie hübsch fand, halt blond gewesen seien. Danach folgte die Brustvergrößerung, die ihr Selbstwertgefühl unglaublich gepusht habe. Heute scheint die Beauty mit sich und ihrem Aussehen absolut happy zu sein. Doch die ständige Kritik der Jury setzt dem Model nun doch gehörig zu.

Heidi Klum findet Gerdas Performance auf dem Catwalk nämlich nach wie vor mangelhaft. Immer wieder heißt es, dass sie zu sexy laufe. Ein Urteil, das das Model sehr frustriert. "Die finden halt immer irgendwas. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll", schluchzt sie nach der Kritik der Juroren.

Gerda Lewis, "Germany's next Topmodel"-KandidatinInstagram / gerda.jlewis
Gerda Lewis, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin
Gerda Lewis, GNTM-KandidatinInstagram / gerda.jlewis
Gerda Lewis, GNTM-Kandidatin
Gerda Lewis, GNTM-KandidatinInstagram / gerda.topmodel.2018
Gerda Lewis, GNTM-Kandidatin
Glaubt ihr, dass Gerdas selbstbewusstes Auftreten nur Fassade ist?498 Stimmen
308
Nein, aber niemand steckt Kritik einfach so weg!
190
Ja, sie scheint an sich und ihrer Leistung zu zweifeln!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de