Hochkarätiges Publikum für Liam Payne (24) in London! Der Sänger, der mit der Boygroup One Direction bekannt geworden ist, trat am vergangenen Montag anlässlich des Commonwealth Days in der Westminster Abbey auf. Statt seiner eigenen Chartbreaker mit teils anzüglichen Texten wie "Strip That Down" oder "Bedroom Floor", performte er ein Cover von "Waiting On The World To Change" von John Mayer (40). Unter den Zuhörern befanden sich bei diesem Auftritt nämlich ausnahmsweise keine kreischenden Teenies: Dieses Mal lauschte dem Schönling keine Geringere als die britische Königsfamilie!

"Es ist so eine Ehre gefragt zu werden, beim Commonwealth Day vor den Royals zu spielen", schrieb der 24-Jährige stolz kurz nach dem Minikonzert auf Twitter. Die Performance, bei dem er von zwei Gitarristen begleitet wurde, ist in diesem Jahr Teil der traditionellen Feierlichkeiten des Commonwealth of Nations gewesen. Auf dem Weg in die geschichtsträchtige Kirche in London waren zuvor unter anderem Queen Elizabeth (91), Prinz Charles (69), Prinz William (35) und seine Liebste und Bald-Dreifach-Mama Kate (36) sowie sein Bruder Prinz Harry (33) samt seiner Verlobten Meghan Markle (36) gesichtet worden – es handelte sich gleichzeitig um den ersten öffentlichen Auftritt der Schauspielerin zusammen mit der Königin.

Kurz, nachdem der gebürtige Brite den gefühlvollen Song beendet hatte, fiel vor allem der königliche Rotschopf Harry mit seiner Reaktion auf: Er drehte sich nach den verklingenden Tönen zu seiner zukünftigen Braut und zog die Augenbrauen blitzschnell hoch. Ob aus Anerkennung oder weil ihm die Show eher weniger zusagte, behielt der 33-Jährige für sich.

Liam Payne beim Commonwealth Day in LondonKirsty Wigglesworth
Liam Payne beim Commonwealth Day in London
Queen Elizabeth und Liam Payne beim Commonwealth Day in der Westminster AbbeyPaul Grover / Getty Images
Queen Elizabeth und Liam Payne beim Commonwealth Day in der Westminster Abbey
Prinz Harry und Meghan Markle beim Commonwealth Day 2018Splash News
Prinz Harry und Meghan Markle beim Commonwealth Day 2018
Wie findet ihr es, dass Liam Payne keinen seiner eigenen Songs gespielt hat?342 Stimmen
73
Ich finde es total schade – seine Lieder hätten den Royals sicher auch gefallen!
269
Ich finde es richtig – die Texte seiner Lieder wären für das Event nicht so angebracht gewesen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de