Jetzt kommen neue Details in der Stalker-Affäre um Colin Firth (57) und seine Ehefrau Livia Giuggioli (48) ans Licht. Der Oscar-Preisträger erstattete kürzlich in Rom Anzeige gegen einen italienischen Journalisten, der seine Liebste mit Anrufen und Nachrichten belästigen würde. Das Brisante: Livia hatte vor einigen Jahren eine Liaison mit dem Mann. Gegen den Stalking-Vorwurf setzte Marco Brancaccia sich nun öffentlich zur Wehr.

"Tatsächlich kennen Livia und ich uns schon seit unserer Jugend. Dann hatten wir zwischen 2015 und 2016 eine elfmonatige Liebesaffäre", erklärte der 55-Jährige gegenüber dem US-Magazin People. In dieser Zeit soll es in der Ehe mit Colin heftig gekriselt und sogar eine Scheidung kurz bevorgestanden haben. Nach dem Ende der Affäre habe Marco die Italienerin auch nicht mehr angerufen, hätte nur eine Nachricht zum Geburtstag geschickt. Trotzdem habe er an der Trennung schwer zu knabbern gehabt.

Ein einziger weiterer Kontaktversuch galt dann dem betrogenen Ehemann. Marco habe Colin in einer E-Mail von seiner Beziehung mit Livia berichtet. Im Nachhinein betrachtete er sein Handeln kritisch: "Es war ein schrecklicher Fehler, so schlimm, dass ich mich sogar entschuldigt habe. Aber dadurch zu einem Stalker gemacht zu werden, das ist nicht richtig."

Livia Giuggioli bei einem Charity-Event in LondonStuart C. Wilson/Getty Images for Theirworld
Livia Giuggioli bei einem Charity-Event in London
Colin Firth und Livia Giuggioli bei der "Kingsman: The Golden Circle"-Premiere in LondonChris Jackson/Getty Images
Colin Firth und Livia Giuggioli bei der "Kingsman: The Golden Circle"-Premiere in London
Colin Firth mit seiner Frau LiviaWENN
Colin Firth mit seiner Frau Livia
Glaubt ihr, Marco hat in dem Interview die Wahrheit gesagt?522 Stimmen
303
Ja, wahrscheinlich wollten Colin & Livia ihn nur ruhigstellen
219
Nein, eine Anzeige wegen Stalking macht man nicht ohne Grund


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de