Autsch, das muss wehgetan haben! Dem ehemaligen Boxprofi Mike Tyson (51) unterlief beim Filmdreh mit dem Mixed Martial Arts-Kämpfer Fabricio Werdum (40) ein schmerzhafter Fehler. In einer Szene für Jean-Claude van Dammes (57) Film "Kickboxer: Die Abrechnung" unterschätzte der einstige Schwergewichtsboxer seine Dynamik und überraschte den brasilianischen Kampfsportprofi. Der bekam den Schlag voll auf die Nase, kann aber heute herzlich darüber lachen.

Im Interview mit TMZ Sports erzählte der Käfigkämpfer von dem Drehtag mit dem Ex-Boxer: "Er hat mich aus Versehen geboxt und mir beinahe die Nase gebrochen." Aber einem sympathischen Kerl, wie Mike es sei, könne Fabricio einfach nicht böse sein. "Er hätte mich beinahe ausgeknockt, aber es ist schon okay. Schließlich ist es ja Mike Tyson. Einem anderen hätte ich das übel genommen", gestand der Brasilianer lächelnd. Zudem könne Mike trotz seines höheren Alters noch richtig kräftig zuschlagen, fügte der selbst kampferprobte Fabricio hinzu.

Aber nicht nur seine Schauspielkameraden haut der Ex-Profi aus Versehen um, auch vor sich selbst macht er manchmal nicht halt. Als Mike einmal ein Hoverboard ausprobierte, unterschätzte er den Schwierigkeitsgrad des Spielzeugs seiner Tochter. Nach einer paar Drehungen verlor er die Balance und amüsierte mit seinem Sturz die Netz-Community.

Fabricio Werdum, Mixed-Martial-Arts-KämpferRey Del Rio/Getty Images
Fabricio Werdum, Mixed-Martial-Arts-Kämpfer
Mike TysonJesse Grant/Getty Images for The Exchange
Mike Tyson
Mike Tyson bei den Kids' Choice Awards 2018Christopher Polk/Getty Images
Mike Tyson bei den Kids' Choice Awards 2018
Was sagt ihr zu dem lustigen Unfall von Mike Tyson und Fabricio Werdum?109 Stimmen
53
Aua, das klingt ja so, als habe es richtig wehgetan.
56
Ach, als Käfigkämpfer ist er solche Schläge gewöhnt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de