Waren es doch nicht die Drinks – sondern das schlechte Essen? Vor wenigen Stunden schockierte das hannoverische Adelshaus mit der Meldung, dass Ernst August von Hannover wegen eines Alkohol-Exzesses in ein peruanisches Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Welfen-Chef hatte bei der Hochzeit seines Sohnes Christian angeblich zu viel getrunken. Neue Erkenntnisse über den Vorfall stellen das jedoch infrage: Medienberichten zufolge soll eine Lebensmittelvergiftung Schuld an Ernst Augusts Zustand sein!

Wie die spanische Zeitung ABC jetzt berichtet, hatte der 64-Jährige während des Empfangs der Feierlichkeiten mit so starker Übelkeit zu kämpfen gehabt, dass er kurz vor einem Kollaps gestanden hätte. Das soll jedoch nicht der exzessive Konsum von Alkohol, sondern das Essen auf dem Fest ausgelöst haben. Die Köche der Veranstaltung weisen diesen Vorwurf jedoch zurück.

Ob nun Alkohol- oder Lebensmittelvergiftung: Laut Bild soll Ernst August die Klinik bereits am Montag wieder gesund verlassen haben – dabei hatte es noch vor wenigen Stunden geheißen, er sei von den Ärzten in ein noch immer andauerndes künstliches Koma versetzt worden.

Ernst August von Hannover in HildesheimKrafft Angerer/ Getty Images
Ernst August von Hannover in Hildesheim
Prinzessin Alessandra und Prinz Christian von HannoverErnesto Benavides/AFP/Getty Images
Prinzessin Alessandra und Prinz Christian von Hannover
Ernst August von Hannover bei der Hochzeit seines Sohnes in PeruRul Sifuentes / Getty Images
Ernst August von Hannover bei der Hochzeit seines Sohnes in Peru
Denkt ihr, dass eine Lebensmittelvergiftung der Grund für Ernst Augusts Kollaps war?910 Stimmen
175
Ganz sicher. Das kann so schnell gehen!
735
Nee, die Royals haben doch immer Top-Köche!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de