Sie weiß, wie es hinter den Kulissen abläuft! Gerda Lewis (25) musste Germany's next Topmodel am Donnerstag verlassen. Beim Fotoshooting war das Nachwuchsmodel total überfordert und das kostete sie ihren Platz in der Castingshow von Heidi Klum (44). Trotz heftiger Kritik und ein paar Tränchen findet die ehemalige Kandidatin nur positive Worte für diese Erfahrung. Doch wie real ist das Format eigentlich?

Nach ihrem Exit plant die Beauty nun eine Karriere als YouTuberin. In ihrem jüngsten Video-Beitrag steht sie ihren Fans nun Rede und Antwort bezüglich ihrer Teilnahme bei GNTM. Ein User möchte wissen, ob den Mädchen vorgeschrieben wird, was sie sagen sollen. "Absolut nein! Also uns sagt keiner, was wir tun oder sagen sollen. Es ist wirklich alles echt", verrät Gerda auf ihrem YouTube-Kanal. Auch die Auseinandersetzungen der Models seien nicht von der Produktion inszeniert. Die 25-Jährige habe sich so präsentiert, wie sie auch im wahren Leben ist.

Und genau das scheint bei der Mehrzahl der TV-Zuschauer angekommen zu sein – denn Gerda hat auf Social Media mit Abstand die meisten Follower unter den Teilnehmerinnen. Diesen starken Support möchte sie nutzen, um sich im Netz mit ihren Vlogs zu etablieren.

Gerda Lewis, InfluencerinInstagram / gerda.topmodel.2018
Gerda Lewis, Influencerin
Gerda Lewis, GNTM-KandidatinInstagram / gerda.jlewis
Gerda Lewis, GNTM-Kandidatin
Gerda Lewis und Sara Leutenegger, GNTM-Kandidatinnen 2018Instagram / gerda.topmodel.2018
Gerda Lewis und Sara Leutenegger, GNTM-Kandidatinnen 2018
Was meint ihr: Verstellen sich manche der Kandidatinnen, um bei den Zuschauern besser anzukommen?2742 Stimmen
2382
Ja, das kann ich mir gut vorstellen!
360
Nein, das hält man auf die Dauer eh nicht durch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de